89/90 von Peter Richter

Als ich das Buch „89/90“ von Peter Richter im Buchladen entdeckte, sprach mich als erstes das schlichte und doch auffällige Cover an. Dann lass ich den Klappentext und erfuhr, dass der Autor Dresdner ist … und das Buch war gekauft.

Peter Richter ist Jahrgang 73 und damit zwei Jahre älter als ich. Er erzählt in dem Buch, wie er als 16jähriger die Wendezeit erlebte, den Fall der Mauer, den Sturz der DDR. Ich habe diese Zeit ebenfalls erlebt, war 14 als es „passierte“.

Ich hoffe, mit ihm zusammen die Zeit, von der vieles in mir nicht mehr so präsent ist, zurückzuholen, noch einmal zu erleben. Ich hoffte, mit ihm zusammen mich an vieles zu erinnern.

Ich schreibe den ersten Teil dieser Rezension, nachdem ich nur wenige Seiten gelesen habe und mich schon zwei Punkte sehr stark stören:

Zum einen sind es die Fußnoten, die am Ende der jeweiligen Seite teilweise langwierige Erklärungen zu einem bestimmten Begriff, einer Äußerung liefern. Wenn diese knapp gehalten sind, gut und schön. Aber zum einen sind diese mitunter sehr lang – die längste nahm 1/3 der Seite ein. Und zum anderen gibt es im Buch 134 (!) solcher Fußnoten.

Zum anderen störten mich die Namen im Buch. Wenn ich ein Buch über mein Leben schreibe, informiere ich die „Betroffenen“ entweder vorab und frage um Erlaubnis sie namentlich zu benennen oder aber ich verwende „Tarnnamen“. Die Art des Autors, den Namen direkt nach dem ersten Buchstaben abzukürzen (also S. und D. zum Beispiel) hat mich massiv gestört.

Beide Kritikpunkte haben mich massiv im Lesefluss gestört, so dass ich nur sehr langsam vorangekommen bin und mich trotz des interessanten Themas teilweise zwingen musste, weiterzulesen. So habe ich dann im weiteren Verlauf des Buches angefangen, nur noch quer zu lesen, da es mich nicht wirklich fesseln oder begeistern konnte. Schade, denn das Thema war doch eigentlich eines, das mich sehr reizte.

Von mir gibt es für dieses Buch nur enttäuschende 2 ½ von 5 Sternen – ich hatte mir wirklich mehr versprochen.

Daten:
Autor: Peter Richter
Titel: 89/90
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: btb Verlag (13. Februar 2017)
ISBN-13: 978-3442714650

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*