After Eight Brownies

Seit ich nach der zweiten Elternzeit hier in der Firma angefangen habe, habe ich es zur Tradition für mich gemacht, zu Weihnachten und zu Ostern meine Kollegen mit einem Kuchen zu überraschen. Diesmal habe ich lange überlegt, bis mir ein Kollege erzählt hat, das er After Eight so sehr mag und da gerne mal einen Kuchen Essen würde. Also hab ich nach Rezepten gesucht, sehr viele interessante gefunden und mich letztendlich für Brownies entschieden.

After Eight Brownies

Zutaten für 20 Stück (Form ca. 20 x 20)

3 Eier, 140 g flüssige Margarine, 200 g Zucker, 70 g Mehl, 60 g Kakaopulver, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, ½ TL Backpulver, ca. 20 Täfelchen After Eight, Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Kakao, Salz und Backpulver mischen. In einer Schüssel Eier, Vanillezucker und Zucker miteinander verquirlen. Auf niedriger Stufe dann die Mehlmischung hinzugeben und verrühren, bis eine klumpenfreie Masse entsteht. Diese in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben.

Kuchen bei 170 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, leicht ankühlen lassen. Nun die Täfelchen After Eight auf den Kuchen gleichmäßig drauflegen. Vor dem Servieren mit einer dünnen Schicht Puderzucker bestäuben.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*