Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für Mütter von Alexandra Reinwarth

Der Untertitel zu dem Buch lautet: Wie sich dein Leben mit Kind verbessert, wenn du dich locker machst und irgendwie hatte ich, nachdem ich den Titel gelesen habe, auf einen kleinen Ratgeber mit anwendbaren Tipps und Tricks gehofft.

Also habe ich mir das Buch gekauft und recht schnell – eigentlich innerhalb eines Tages – durchgelesen.

Meine Meinung zu dem Buch ist sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite steht der da Schreibstil der Autorin. Dieser schwankt zwischen humorvoll und sehr schlicht. Dazu wirken die Formulierungen an einigen Stellen sehr holprig und hölzern, ganz so als musste auf die Schnelle noch etwas hinzugefügt oder weggenommen werde.

Schlicht auf Grund seiner ständigen Wiederholungen des Titels, bzw. eines Teiles des Titels. Der kam so oft vor, dass ich irgendwann total genervt war davon.

Der eigentliche Inhalt des Buches ist recht amüsant, aber im Großen und Ganzen nichts anderes als eine Zusammenfassung der üblichen Ratgeber für Mütter. Ich konnte mir daraus nichts mitnehmen, keine Tipps und keine Ratschläge außer dem einen einzigen, der sich wie ein Mantra durch das Buch zieht: lass es am Arsch vorbei gehen.

Nur ist das vielleicht ein „guter“ Rat, aber nicht immer und überall durchführbar.

Mit 10 Euro ist das dünne, gerade einmal 112 Seiten dünne Büchlein in meinen Augen arg überteuert, zumal die Papierqualität zu wünschen übrig lässt. Das aber nur am Rande, dafür kann die Autorin nichts.

Wofür diese etwas kann ist der Inhalt. Da dieser mich nicht überzeugen konnte und keine neuen Erkenntnisse brachte kann ich dem Buch nur 2 von 5 möglichen Sternen geben.

Daten:
Autor: Alexandra Reinwarth
Titel: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Für Mütter
Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: mvg Verlag (Dezember 2017)
ISBN-13: 978-3868828375

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*