Autor der Woche: Tamora Pierce

Den Autor der Woche stellt diesmal Karin vor, eine von 3 regelmäßigen Gastrezensenten auf meinem Blog und sie hat sich für ihre Vorstellung die Kinder- und Jugendbuchautorin Tamora Pierce ausgesucht. 

Bekannt wurde die 1954 geborene US-Autorin vor allem durch ihre Bücher bekannt, die in der von ihr entworfenen Fantasywelt Tortall spielen.

Anfang der 1980er Jahre erschien ihr erster Roman rund um die junge Alanna, die lieber ein Ritter werden möchte, in vier Teilen (Song of the lioness-Quartett), da man damals noch davon ausging, dass Kinder keine umfangreichen Bücher lesen möchten.

Mit Alanna legte sie den Grundstein für alle andern folgenden Mädchenfiguren in ihren Büchern. Sie schuf eine starke Frauengestalt, die sich nicht an die herrschenden Konventionen hält, sondern mutig ihren eigenen Weg verfolgt. Dabei dringt sie in eine typische Männerdomäne ein und behauptet sich dort.

Alanna will nicht sticken und tanzen.

Nein!

Sie will reiten, Bogenschießen und mit dem Schwert kämpfen. Damit fällt sich aus dem typischen, leider auch heute nur zu oft propagierten, Klischeebild eines typischen Mädchens heraus.

Während Alanna ihre Ausbildung als Page und Knappe durchläuft, erreicht sie jedoch mit viel Fleiß ihr Ziel. Sie wird nicht nur erwachsen, sondern findet auch einen Kreis treuer Freunde, die zu ihr stehen.

So etwas macht Mut und Alanna damit zu einer idealen Identifikationsfigur für junge Leserinnen.

Das Schöne an den Büchern ist aber der nicht vorhandene moralische Zeigefinger. Ja, Tamora Pierce Bücher sind sicher feministisch, dennoch macht das Lesen hauptsächlich eines: Spaß!

Die spannenden Geschichten sind zudem bei weitem nicht nur für Mädchen interessant. Auch Jungen werden an Kämpfen, Zauberei und Intrigen ihre Freude haben.

Und das heute noch. Gute dreißig Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Buch hat die Reihe immer noch viele Fans, so erhielt sie 2013 den Edwards Award für diese Bücher. Der Margaret Edwards Award wird an Autoren vergeben, die einen signifikanten und lang anhaltenden Einfluss auf die Jugendliteratur hatten.

Nach der erfolgreichen Buchreihe rund um Alanna folgten noch vier weitere Reihen, die ebenfalls in Tortall spielen, die jedoch nur teilweise ins Deutsche übersetzt wurden.

Eine Tatsache, die mich immer schwer enttäuscht hat. Selbst heute noch (obwohl ich schon weit über dem eigentlichen Zielgruppenalter liege) nehme ich die Bücher immer wieder gerne in die Hand, als Kind habe ich sie inbrünstig geliebt!

Außer den Tortall-Büchern, deren Welt an das mittelalterliche Europa angelehnt ist, gibt es die Emelan-Reihe der Autorin. Während bei ihren anderen Reihen hauptsächlich eine starke Mädchenfigur ihren Weg findet, so gibt es hier mehrere Hauptpersonen. Es geht um Freundschaft und Toleranz. Hier werden Menschen mit ganz gegensätzlichen Charakteren aus verschiedenen Kulturen, unterschiedlicher sozialer Herkunft und sexueller Orientierungen zu einer Familie zusammen geschweißt. Eine aktuelle und wichtige Botschaft, weswegen es besonders schade ist, dass nur drei Bücher dieser Reihe in Deutschland erschienen sind.

 

Bibliographie von Tamora Pierce:

Tortall- Universum:

A. Alanna/Lioness Quartett
1. Die schwarze Stadt
2. Im Bann der Göttin
3. Das zerbrochene Schwert
4. Das Juwel der Macht

B. Dhana/The Immortals Quartett
1. Kampf um Tortall
2. Im Tal des Langen Sees
3. Der kaiserliche Magier
4. Im Reich der Götter

C. Keladry- Im Zeichen der Löwin/Protector of the small
1. Die Entscheidung
2. Page
3. Squire
4. Lady Night

D. Lia/Tricksters
1. Die Prophezeiung der Königin
2. Tricksters Queen

E. The Provost’s Dog
1. Terrier
2. Bloodhound
3. Mastiff

Emelan-Universum:

A. Circle of magic
1. Im Reich der Magie
2. Die magische Flotte
3. Im Tal der Tausend Feuer
4. Healing in the Vine

C. The Circle opens
1. Magic Steps
2. Street magic
3. Cold Fire
4. Shatterglas

C. The Circle reforged
1. The Will oft ehe Empress
2. Melting Stones
3. Battle Magic

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*