Backen mit … Eierlikör – Teil 2

Da ich so leckere Backrezepte mit Eierlikör gefunden hatte, habe ich noch zwei weitere ausprobiert. Zum einen den bretonisch angehauchten Kuchen für das Kaffeetrinken mit meinen Eltern und zum zweiten einen besonderen Zupfkuchen für die Kaffeetafel mit Freunden.

 Eierlikörkuchen bretonischer Art

Zutaten

4 Eier, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 EL Öl, 800 ml Milch, 200 ml Eierlikör, 250 g Mehl,300 g getrocknete Pflaumen in Stücke geschnitten, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Salz, das Öl, die Milch sowie den Eierlikör zufügen und alles verrühren. Am Ende das Mehl unterrühren. Der Teig ist sehr flüssig, dies ist gewollt.

Eine Tarteform oder die Fettpfanne des Backofens ausfetten und die in Stücke geschnittenen, getrockneten Pflaumen auf dem Boden der Form verteilen.

Den Teig noch einmal kurz aufschlagen und auf den Rosinen verteilen.

Nun den Kuchen für ca. 35 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Osterzupfkuchen mit Eierlikör und Früchten

Zutaten:

400 ml VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör, 250 g Butter/Margarine, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 20 g Kakaopulver, 250 g Zucker, 4 Eier (Kl. M, davon 3 getrennt), Salz, 1 Pck. Vanillezucker, 500 g Magerquark, 1 Pck. Vanille-Puddingpulver, 3 EL Zitronensaft, 1 Dose Aprikosen (425 g) oder andere Früchte, 1 EL Puderzucker, 2 EL gem. Pistazien

Zubereitung

Für den Teig 125 g Fett zerlassen. Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel sieben. 125 g Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz und das Fett dazugeben und alles mit dem Knethaken zu einem streuselartigen Teig verkneten. Die Hälfte davon kaltstellen. Zwei Drittel vom Teig gleichmäßig in eine gefettete Springform (26er) drücken, dabei einen 1 cm hohen Rand formen. Im heißen Ofen bei 180°C auf der zweiten Schiene von unten 10 Min. vorbacken. (Gas: 2-3 / Umluft: 160°C)

Inzwischen für die Creme 125 g weiches Fett, 75 g Zucker und Vanillezucker sehr cremig rühren. 3 Eigelbe nacheinander unterrühren. Dann Quark, 250 ml VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör, Puddingpulver und Zitronensaft unterrühren.

Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee unter die Quarkmasse ziehen, in die Form streichen, mit den abgetropften Aprikosen belegen und diese leicht in die Creme drücken. Kalten Teig darüberzupfen. Kuchen bei gleicher Temperatur 1 Std. backen. In der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.

Optional kann man vor dem Servieren die restlichen 150 ml Eierlikör in die Teigzwischenräume träufeln und den Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Abschließend mit Pistazien verzieren. Darauf habe ich aber verzichtet, weil an unserer Kaffeetafel auch Kinder dabei waren, die vom Kuchen kosten wollten. Und Pistazien – nun, die mögen wir nicht so sehr.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*