Buchvorstellung „Die Kirschvilla“ von Hanna Caspian

In ein paar Tagen ist es soweit und es wird ein Buch erscheinen, auf das ich seit einigen Wochen sehr gespannt bin und das ich gleich vorbestellen musste.

Warum? Gute Frage. Das erste, was mich direkt angesprochen hat, war das Cover. Die Kirschblüten und die Frau, die uns den Rücken zudreht im Vordergrund, im Hintergrund eine wunderschöne Villa – es war ein Blickfang und zog mich gleich an. Dazu der Klappentext, der mir verriet das das Buch in Köln spielt und eine Familiengeschichte ist .. und schon war das Interesse geweckt.

Ich mag Familiengeschichten. Ich mag historische Geschichten; ich mag es, in die Geschichte eines Landes einzutauchen. Ich mag es, wenn dabei die Geschichte noch in Deutschland spielt, lerne ich doch so mein Heimatland etwas besser kennen.

Die 1920 Jahre waren eine spannende, umbruchreiche Zeit und geben immer wieder Stoff für interessante Bücher.

Und da hier noch eine Brauerei – eine Brauerfamilie im Vordergrund steht, war ganz einfach klar, das ich dieses Buch unbedingt haben muss. Denn hier gibt es eine Parallele zu mir – wir haben einen Brauer in der Familie. Einer, der zwar nicht in Köln sondern auf Rügen arbeitet, der mir aber mit Sicherheit die eine oder andere Frage – sollte eine auftauchen – beantworten kann.

Nun aber genug der Vorrede, hier kommen die interessanten Detail … nämlich zu allererst der Klappentext:

Isabell und ihre Großmutter Pauline treten ein Erbe in Köln an – Paulines Geburtshaus. Doch die alte Villa am Rheinufer birgt dunkle Geheimnisse. Bald sieht sich Isabell mit der Frage konfrontiert, ob ihr Liebesglück mit den Geheimnissen ihrer Familie zusammenhängt. Denn ausgerechnet Julius, Isabells neue Liebe, scheint tief in die schmerzliche Familientragödie verstrickt. Doch schließlich geben zwei Tagebücher aus den 1920er-Jahren, die die Zeit überdauert haben, Auskunft über die schockierenden Geschehnisse am Rheinufer – und über Wahrheiten, die niemand gerne über seine Familie erfährt.

Auf der Webseite der Random House Verlagsgruppe gibt es eine ausführliche Leseprobe .

So, nun warte ich gespannt auf den 12. September, dann da wird das Buch erscheinen. Wenn ihr Euch die Wartezeit vorher verkürzen wollt, am 11. September erscheint auf meinem Blog ein sehr interessantes Interview mit der Autorin. Darin erzählt sie uns unter anderem, warum sie dieses Buch geschrieben hat.

 

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*