Carbonara-Muffins

Ein Schnapszahl-Geburtstag, eine Überraschungsparty und nicht viel Zeit, etwas vorzubereiten. Was mache ich nur? Nur durch einen Zufall bin ich auf das Rezept für die Carbonara-Muffins gestoßen. Und obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, wie es schmeckt und vorallen Dingen, ob man die Muffins tatsächlich mit der Hand essen kann, habe ich es probiert. Und ich war begeistert, denn es ging sehr wohl 🙂

Zutaten für 12 Muffins

250 g Spaghetti, 70 g Bacon oder Schinkenwürfel, 1 Schalotte, 100 g Parmesan, 3 Eigelb, 200 ml Schlagsahne, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti bissfest garen.

Schalotte fein würfeln. Speck in einer Pfanne bei kleiner Hitze auslassen, die Schalotte dazugeben und mit andünsten.

Die Vertiefungen einer Muffinform einfetten. Spaghetti mit Gabel und Löffel zu kleinen Nestern formen und in die Vertiefungen der Form geben.

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Käse reiben. Mit den Eigelben und der Sahne verquirlen. Zu der Speck-Zwiebelmasse geben und je nach Geschmack würzen. Mit dem Esslöffel die Sauce auf die Nester verteilen.

Ca. 25 Minuten im Ofen backen.

Kleiner Tipp: wenn man statt den Schinken- oder Speckwürfeln 100 g TK-Erbsen in Butter andünstet und unter die Käse-Ei-Mischung gibt, hat man eine leckere vegetarische Variante J

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*