Category Archives: Autoren

Comic: Sons of Anarchy – Hinter Gittern von Ed Brisson

Ein Comic auf einem ernstzunehmenden Bücherblog? Naja, ist auch für uns eine Premiere.

Seit einer Weile sind wir Fans der Serie „Sons of Anarchy“. Und wie bei quasi allen populären Dingen aus den USA wird jede Möglichkeit des Merchandisings ausgenutzt um mit einer Marke Geld zu verdienen. Neben Klamotten, DVDs, Soundtracks und so weiter, gibt es auch nicht selten passende Literatur. Das können Bücher sein, oder, wie in diesem Fall, Comics.

Amors Four: Zwei Küsse für Himmelreich von Andrea Bielfeldt

Mit „Zwei Küsse für Himmelreich“ legt Andrea Bielfeldt als zweite im Bunde den zweiten Band zur zweiten Staffel rund um das Städtchen – pardon – das Dorf Himmelreich und seiner Bewohner vor.

Diesmal geht es um die Köchin Ronja Engel – eine der vier Freundinnen, die in der zweiten Staffel die Hauptrolle spielen.

Das Erbe der Dunkelheit von Kristina Günak

Auf ihrer Homepage und in ihrem Newsletter schreibt Kristina Günak davon, dass dies ihr „Herzensbuch“ ist, ihr allererstes das lange in der Schublade schmorte. Ich durfte die Entstehung ein Stück weit begleiten und ich war von Anfang an begeistert.

Herz berührt: Ein Engel für Jack von Jo Berger

Der vorliegende Roman „Herz berührt“ ist der zweite Teil der Serie „Love Mission“, in der ein wunderbarer Engel namens Elisa Menschen zusammenbringt.

Es ist zwei Jahre her, als ich den ersten Teil „Ein Engel für Jule“ gelesen habe und dieser Roman hat mich von der ersten bis zur letzten Seite, vom ersten bis zum letzten Buchstaben in seinen Bann gezogen. Zwei Jahre musste ich warten, bis die Geschichte weiter ging und ich habe mich sehr darauf gefreut.

Komagirl von Stephanie Bond

Heute möchte ich Euch gern ein Buchprojekt der Autorin Stephanie Bond vorstellen.

Auf ihrer Homepage veröffentlich die Autorin in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. Dezember tägliche eine Folge ihres Fortsetzungsromanes „Komagirl“. In Tagebuchform kann man täglich erleben, wie es mit Marigold, dem „Komagirl“ weitergeht. Man erfährt was passiert ist und vorallen Dingen, was Marigold denkt und fühlt.

Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

Dieses Mal hat Markus ein Jugendbuch gelesen, auf das er durch die Verfilmung für das Online-Portal Netflix aufmerksam wurde.

Das Schweigen von Brodersby von Stefanie Ross

Mit diesem Buch hat es die Autorin einmal mehr geschafft, mich von Anfang an zu fesseln, zu begeistern. Sie hat es – wieder einmal – geschafft, das ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen kann. Dass ich mich gefangen nehmen kann von den Charakteren und Geschehnissen im Buch.

Es ist ein „typischer Ross“ und dennoch ist dieses Buch irgendwie anders.

Liebe heißt: Bleib bei mir von Stefanie Ross

Mit dem vierten Teil der Reihe rund um die vier Brüder Johannsen aus Klein Wöhrde und deren Frauen heißt es nun Abschied nehmen.

Abschied von liebgewordenen Charakteren, von einem Setting das zum Träumen und Urlaub machen einläd. Abschied von einer Geschichte, die von zwei wunderbaren Autorinnen so zauberhaft in Szene gesetzt wurde, dass man immer wieder gern zurückgekehrt ist.

Glückssterne von Claudia Winter (Hörbuch)

Zum Buch „Glückssterne“ an sich gibt es bereits auf meinem Blog eine Rezension, daher gehe ich an dieser Stelle nicht mehr auf die Geschichte an sich ein.

Auf einer Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse konnte ich an einer Lesung der Autorin teilnehmen und sie machte mir – erneut – Lust auf das Buch und so kam ich auf die Idee, die ganze Geschichte noch einmal zu erleben: als Hörbuch.

Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling

Der Klappentext des Buches klang unglaublich ansprechend und da mich Geschichten, die in einem Buchladen spielen, sehr reizen, griff ich natürlich sehr gerne zu.

Die Geschichte beginnt mit einer Nachruf auf die alte Besitzerin des Buchladens und einer Trauerfeier, die alles andere als gewöhnlich ist.