Category Archives: Autoren A

Auf drei Beinen bis ins Glück von Alexandra Schwarting

Auf die Autorin und ihr neustes Buch „Auf drei Beinen bis ins Glück“ bin ich ihm Rahmen der LoveLetter-Convention 2018 aufmerksam geworden. Ich habe die Autorin zum Interview gebeten und habe dann noch der Lesung zu eben diesem Buch gelauscht.

Superior von Anne-Marie Jungwirth

Ich nehme mir immer mal wieder vor, meine „Komfortzone“ zu verlassen, über den Tellerrand hinauszuschauen und immer mal wieder im Buchbereich neue Genres auszuprobieren. Als ich auf der Buch Berlin 2017 den Katalog vom Drachenmond-Verlag mitgenommen hatte, entdeckte ich Superior. Ich lass mir die Beschreibung durch, fand es interessant und kaufte mir das EBook.

Interview mit Alexandra Schwarting

In den vergangenen Jahren war es immer so, dass ich im Vorfeld der LLC unzählige Autoren interviewt habe. Immer aus reiner Neugier auf neue Autoren und ihre Bücher. Immer darauf bedacht, neue Autoren für mich zu entdecken. Dieses Mal habe ich die Interview-Reihe nicht gemacht, nicht weil ich nicht neugierig bin. Grund dafür war eher, das ich die Zeit dafür nicht hatte. Aber eines habe ich für Euch. Neugierig auf die Autorin hat mich der Klappentext ihres aktuellen Buches und die Karte mit dem Spruch „Kopf aus, Seele an“. Also bat ich die Autorin um ein Gespräch und … kann Euch heute das Ergebnis präsentieren:

Apfelkuchen am Meer von Anne Barns

Den Wohlfühlroman „Apfelkuchen am Meer“ mit dem stimmigen Cover habe ich vergangenes Jahr auf der LoveLetter-Convention von der Autorin Anne Barns bekommen und hatte eigentlich gleich Lust darauf, es zu lesen. Aber es kam wie es immer kommt: es landete auf dem SUB und dort schlummerte es bis jetzt. Bis ich Appetit auf Apfelkuchen bekam und zu dem Buch griff.

Barfuß im Sommerregen von Angelika Schwarzhuber

Es gibt Autoren bzw. Autorinnen, da erwartet man ganz ungeduldig das nächste Buch, freut sich unbändig darauf das zu lesen. Eine solche Autorin ist für mich Angelika Schwarzhuber. Bisher habe ich jedes Buch verschlungen, das sie geschrieben hat und jedes Mal warte ich ungeduldig auf das nächste Buch.

Nun ist es endlich da, der neue Roman „Barfuss im Sommerregen“. Als ich es endlich in der Hand hielt, wusste das Cover sofort zu begeistern. Es ist sehr stimmig, passt zum Thema und macht Lust darauf das Buch zu lesen.

Drei Schwestern am Meer

Der Roman „Drei Schwestern am Meer“ ist der zweite Roman aus der Feder von Anne Barns / Andrea Russo, den ich bisher gelesen habe. Hatte „Apfelkuchen am Meer“ mich nicht zu 100% überzeugen können; in meinen Augen hatte es einige kleinere Schwächen; hat mich „Drei Schwestern am Meer“ komplett umgehauen. Im positiven Sinne.

Blogtour Anja Saskia Beyer: Portugiesische Rezepte

Ich bin, wie jeder weiß der meinen Blog verfolgt, nicht nur eine Leseratte sondern auch eine Hobbyköchin. Aus diesem Grund mag ich natürlich auch Bücher, in denen es ums Essen geht, in denen gekocht wird. Sind dann im Anhang noch Rezepte zu finden, ist es eigentlich das perfekte Buch für mich.

Vier Morde und ein Weihnachtsbraten von Angela Godau

Eigentlich wollte ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen, aber wie es nun mal leider so ist: ich bin nicht so recht dazugekommen, hinkte dann hinterher und mich abends an den PC zu setzen und noch Kommentare zu verfassen, dazu fehlte dann doch die Kraft und die Zeit. Dennoch habe ich das Buch natürlich gelesen, wenn auch langsamer und nun kommt hier meine Rezension.

Die Gärten von Istanbul von Ahmet Ümit

Die erste Rezension des neuen Jahres stammt aus der Feder von Sylvia. Sie nimmt uns diesmal mit nach Istanbul, die Stadt die zwischen zwei Kontinenten liegt und die viel Geschichte zu bieten hat.

Tote trinken keinen Whisky von Auerbach und Keller

Die letzte Rezension des Jahres stammt aus der Feder von Markus. Er hat einen „Krimi“ gelesen, in dem, zumindest dem Titel nach, Whisky eine Rolle spielt. Was er zu dem Krimi sagt, das verrät er Euch hier an dieser Stelle.