Category Archives: Autoren P

Die Blütensammlerin von Petra Durst-Benning

Mit „Die Blütensammlerin“ liegt der dritte Teil der Maierhofen-Reihe aus der Feder von Petra Durst-Benning vor.

Bei mir haben die ersten beiden Bände keine Begeisterungsstürme hervorrufen können, dennoch wollte ich gerne auch den dritten Band lesen. Ein Grund war, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte rund um das Städtchen und seine Bewohner weiter geht.

Hummeln im Herzen von Petra Hülsmann

Langsam aber sicher kann ich sagen, dass mein Mann ein Faible für Hörbucher entwickelt hat. Während der unzähligen Autofahrten hat er neuerdings fast immer ein Hörbuch mit an Bord und so kann ich Euch heute schon wieder eine Rezension zu einem Hörbuch präsentieren. Diesmal zu einem Buch der Autorin Petra Hülsmann.

Taste of Love … Nachgefragt bei Poppy J. Anderson

Am heutigen Tag erscheint der zweite Teil der neuen Reihe „Taste of Love“ von Poppy J. Anderson. Es ist einige Wochen her – zum Erscheinen des 1. Teiles – als ich Poppy zu einem kurzen Gespräch in Dresden treffen durfte. Da habe ich die Gelegenheit genutzt, ein paar Fragen zu stellen. Ihre Antworten und ein Lieblingsrezept der Autorin findet ihr nun hier im Anschluss.

Taste of Love: Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson

Ich hab es mal wieder getan: ich habe wieder zu einem Buch von Poppy J. Anderson gegriffen. Und das, obwohl ich ihre Bücher rund um die Titans zwar ganz nett finde, sie mich aber nicht zu 100% begeistern konnten.

Weihnachtsglück und Hundezauber von Petra Schier

Mit dieser süßen Kurzgeschichte hat Petra Schier eine weitere Weihnachtsgeschichte 2016 herausgebracht, die ich natürlich sehr gern gelesen habe.

Diese Kurzgeschichte ist die Fortsetzung von „Kleines Hundeherz sucht grosses Glück“, in der Mischlingshund Amor eine tragende Rolle spielt. Das Glück seiner „Familie“ ist in Gefahr und ruft sogar Santa Claus und seine Elfen auf den Plan.

Vier Pfoten retten Weihnachten von Petra Schier

Alle Jahre wieder … erscheint in der Vorweihnachtszeit eine Geschichte von Petra Schier. Eines haben diese Geschichten jedes Jahr aufs Neue gemeinsam: Das Thema Weihnachten und ihre süßen Cover. Auf denen sind gewöhnlich Hunde(welpen) zu sehen, spielt doch in jedem der weihnachtlichen Geschichte ein Hund die Hauptrolle.

Kräuter der Provinz von Petra Durst-Benning

Ich kenne Petra Durst-Benning als Autorin historischer Romane und schätze sie in dem Zusammenhang sehr. Viele ihrer Bücher habe ich vor etlichen Jahren gelesen, nun aber die Autorin irgendwie „aus den Augen“ verloren.

Das Weihnachtsdorf von Petra Durst-Benning

Petra Durst-Benning kenn und mag ich als Autorin historischer Romane. Das sie Gegenwartsliteratur schreibt wusste ich, bisher habe ich aber noch keines dieser Bücher von ihr gelesen.

Dieses kleine Büchlein habe ich von meiner Schwiegermama geborgt bekommen und nach dem „meine“ Oma so begeistert davon war, musste ich es einfach gleich lesen.

Körbchen mit Meerblick von Petra Schier

Wer einen wunderbaren, locker-leichten Sommerroman für entspannte Stunden sucht, ist mit diesem Buch richtig gut bedient.

Schon das Cover ist eine Augenweide, man schaut direkt die süße Schoki an. Schoki ist auch die „Figur“ im Buch, die ich am meisten mag.

Glück ist, wenn man trotzdem liebt von Petra Hülsmann

Das schlimmste daran, ein Buch zu beenden, ist die Tatsache, dass man liebgewonnene Charaktere verlassen muss. Das man sie alleine lassen muss, ohne weiterhin an ihrem Leben teilhaben zu können.

So geht es mir gerade: Ich bin richtig traurig, dass ich Isabelle und Jens verlassen muss; das ich Merle und Knut nicht mehr um mich habe und auch die anderen Figuren nicht mehr begleite.

Ich bin aber auch glücklich: Glücklich, weil das neue Buch von Petra Hülsmann mich so begeistern, so in den Bann ziehen konnte, dass solche Gefühle bei mir überhaupt möglich sind.