Category Archives: Autoren P

Vier Hochzeiten und ein Herzensbrecher (Just Married Band 3) von Poppy J. Anderson

Das dritte Buch der Reihe kann ich sehr gut mit einer Tafel Joghurt-Schokolade Marke „quadratisch, praktisch, gut“ vergleichen. Ich mag sie sehr und ess da gerne mal ein (großes) Stück davon.

Wenn‘s einfach wär, würd‘s jeder machen von Petra Hülsmann

Die Bücher von Petra Hülsmann stehen, seit ich mein erstes Buch von ihr gelesen habe, immer auf meiner „Muss ich Lesen“-Liste. So auch ihr neuestes Buchbaby, das diesmal sehr schnell den Weg zu mir gefunden hat und welches ich diesmal sehr schnell gelesen habe.

Die letzte Fahrt von Petra Mattfeldt

Mit „Die letzte Fahrt “ schafft es Petra Mattfeld einen sehr spannenden und temporeichen Thriller vorzulegen.

Besonders gut haben mir (Sylvia) die nicht zulangen Kapitel gefallen und natürlich die Szenenwechsel, dies hat den Thriller so enorm spannend gemacht.

Das Erbe der Königin von Philippa Gregory

Nach langer Zeit habe ich mich wieder zu einem Buch von Philippa Gregory gegriffen. Seit ich meinen Blog betreibe, ist es sogar das erste. Dabei gab es eine Phase, wo ich historische Romane – unter anderem von ihr – regelrecht verschlungen habe.

Vier Hochzeiten und ein Highlander (Just Married Band 2) von Poppy J. Anderson

In der Rezension zu „Vier Hochzeiten und ein Ex“ habe ich die Bücher von Poppy J. Anderson mit Schokolade verglichen, die man sortenweise mag oder eben nicht. Der zweite Teil der Reihe ist für mich, wenn ich bei dem Vergleich bleiben möchte, Edelbitterschokolade mit Chili. Ich beiß mal ab, ess vielleicht auch noch ein großes Stück, aber die pure Begeisterung bleibt aus.

Vier Pfoten am Strand von Petra Schier

Nun ist er also da – der neue „Hunderoman“ aus der Feder von Petra Schier. Schon das süße Cover, mit Boss als absoluten Hingucker, hat mich verzaubert.

Vier Hochzeiten und ein Ex (Just married, Band 1) von Poppy J. Anderson

Bei den Büchern von Poppy J. Anderson ist es wie mit Schokolade: ich mag sie, aber die eine Sorte spricht mich mehr an als die andere. Mit der Titans-Reihe konnte sie mich nicht begeistern, die Taste-of-Love Reihe gefällt mir auf Grund des Grundthemas und der Rezepte sehr gut. Weitere Reihen, das muss ich gestehen, kenne ich nicht so gut, um mir ein Urteil bilden zu können.

Taste of Love: Zart verführt von Poppy J. Anderson

Zart verführt ist der nunmehr dritte Teil der Boston-Reihe und, wenn ich mich recht erinnere, der zweite Teil den ich gelesen habe. „Küsse zum Nachtisch“ steht zwar bei mir im Regal, aber da „Zart verführt“ auf meinem Kindle zu finden war, fing ich eben dieses Buch in meiner Mittagspause an.

Türchen 8: Butterplätzchen von Pea Jung

Hallo! Hinter diesem Türchen versteckt sich Pea Jung und ihr „Geheimrezept“ für Plätzchen in der Großfamilie. Pea schreibt dazu:

Hit the Boss: The Heartbreaker von Pea Jung

Bisher habe ich von der Autorin noch kein Buch gelesen, demzufolge war dieses Buch eine Premiere für mich. Nachdem ich es jedoch jetzt beendet habe weiß ich, dass ich gewiss noch einmal zu einem Buch von ihr greifen würde.

Hit the Boss ist eine nette Büro-Krimi-Liebesgeschichte mit einer leicht chaotischen Protagonistin Sharon und dem Boss Gionata.