Category Archives: Autoren R

Sauerkrautkoma (Franz Eberhofer, Band 5) von Rita Falk

Seit ich auf der Leipziger Buchmesse Rita Falk zum Interview treffen durfte und die sympathische Lady mit dem charmanten bayerischen Akzent mich verzaubert hat, habe ich mit ihrer Eberhofer-Reihe angefangen. Die ersten vier Bände habe ich als Film mir angeschaut und war begeistert. Begeistert von den Schauspielen und wie diese ihre Figuren mit Leben füllen. Von der Geschichte und den witzigen Dialogen, zu denen der Dialekt so richtig gut passte.

Grießnockerlaffäre von Rita Falk (Hörbuch)

Auf längeren Autofahrten mag ich Hörbücher. Ich mag es, wenn mir jemand eine Geschichte vorliest und ich einfach abtauchen darf.

Alles steht und fällt bei einem Hörbuch natürlich mit dem Sprecher, mit dem jenigen, der mir das Buch vorliest. Und ich gestehe, dass bei mir schon das ein oder andere Hörbuch in der Ecke gelandet ist, weil ich mit dem Sprecher so überhaupt nicht klargekommen bin.

Messeinterview … mit Rita Falk

Am Messefreitag, in Halle 3 der Leipziger Buchmesse, standen zwei aufgeregte junge Frauen. Eine davon war vor ihrem Interview mit einer sehr bekannten Autorin sichtlich nervös, die andere hielt eine Kuchenform mit einem leckeren Zartbitter-Kuchen in den Händen.

 Die beiden Frauen, das waren Elisa (mit der Kuchenform), die nervöse ich und wir wollten gemeinsam Rita Falk interviewen. Den Kuchen als Eisbrecher brauchten wir eigentlich gar nicht, denn Rita Falk entpuppte sich als sehr liebenswerte und warmherzige Autorin. Die Pressebetreuerin organisierte uns einen Tisch, Kaffee und Teller und dann ging es auch schon los. Ich war immer noch aufgeregt und blieb es auch während des gesamten Interviews. Sich zu konzentrieren war auf Grund des Trubels um mich, um uns herum sehr schwer.

 Das Gespräch wurde mit der Diktierfunktion des Handys aufgezeichnet und in den letzten Tagen liebevoll von mir abgetippt. Ich hoffe, ihr verzeiht mir, wenn es nicht ganz „rund“ ist – dafür ist es authentisch.

Wunder von Raquel J. Palacio

Ich habe das Buch „Wunder“ angefangen, nach dem Susanna vorab sich den Film anschauen konnte und so sehr begeistert davon berichtet hatte. Im Nachgang sage ich mir, dass ich vielleicht hätte lieber den Film sehen sollen, als das Buch zu lesen.

Die Badende von Moritzburg

Als dieses kleine Büchlein in meinem Briefkasten landete und gleichzeitig die Einladung zur Lesung nach Moritzburg kam, war ich in Gedanken sehr zwiegespalten.

Zum einen freute ich mich sehr darüber, da ich Ralf Günther als Autor mag und gerade von seinem letzten historischen Roman „Die türkische Mätresse“ begeistert war. Zum anderen aber kann ich mit Novellen nichts anfangen. Ich setzt diese immer – egal ob richtig oder falsch – mit Kurzgeschichten gleich und die sind mir immer zu kurz. Ich habe hier immer das Gefühl, das sich weder die Geschichte noch die Protagonisten entwickeln können.

Die fremde Königin von Rebecca Gable

Gestern konntet ihr ein Interview mit der Autorin Rebecca Gablé auf meinem Blog lesen – die Fragen stammten teilweise von Sylvia. Und heute stellt Euch Sylvia das Buch „Die fremde Königin“ vor – um das es auch in dem Interview ging. „Rebecca Gable gelingt es“, so schreibt Sylvia, „wieder einmal, mich völlig gefangen zu nehmen und mich in Zeit vor 1000 Jahren zu entführen.“

Interview mit … Rebecca Gablé

In der letzten Zeit hat Sylvia mal wieder einen Roman von Rebecca Gablé gelesen und auch ich habe vor einigen Jahren etliche Bücher der Autorin verschlungen. Die Rezension von Sylvia hat mir in zweierlei Hinsicht Lust gemacht: zum einen, selbst mal wieder zu einem Buch der Autorin zu greifen und zum anderen, die Autorin um ein Interview zu bitten.

Letzteres habe ich bereits durchgeführt und ich freue mich, dass sie „Ja“ gesagt hat. Das Ergebnis könnt ihr hier lesen. Die Fragen stammen von Sylvia und von mir 🙂

Lesung in der Winterkirche von Moritzburg: Ralf Günther

Am 31. Mai 2017 war es endlich einmal wieder soweit – ich war auf einer Buchlesung. Diesmal nicht im üblichen „Gefilde“, im Haus des Buches in Dresden. Diesmal führte mich mein Weg, zusammen mit meiner Freundin Dorit, nach Moritzburg.

Winterträume in Virgin River von Robyn Carr

Gut, mittlerweile kann ich gut sagen, wenn man einen Roman von Robyn Carr aus der Virgin River-Reihe kennt, kennt man irgendwie alle.

Dem ist auch so – irgendwie. Denn alle folgen irgendwie dem gleichen Schema. Frau kommt nach Virgin River, findet dort jemanden (wieder) und verliebt sich – in denjenigen und in die verschlafene Kleinstadt, die so verschlafen gar nicht ist und wo viele liebenswerten Personen leben.

Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte: Die Pläne der Nazis nach dem Endsieg von Ralph Giordano

Neben all den Romanen, Thrillern, Liebes- und Lebensgeschichten, versuche ich auch ab und zu zeitgeschichtliches und Fachbücher auf meinem SuB landen zu lassen.

So geschehen in Weimar, als ich unter der Literatur um den 2. Weltkrieg, die Konzentrationslager und den Schicksalen unter der Naziherrschaft dieses Buch entdeckte.