Category Archives: Sandra Henke

5 Fragen zur Corona-Krise an …Sandra Henke und Jeanine Krock

An eine Begegnung mit Sandra Henke erinnere ich mich noch gut: Ich hab sie bereits einmal zum Interview gebeten. Auf der LoveLetter-Convention haben wir uns bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mittens im größten Trubel zusammengefunden und das Interview durchgeführt. Herrlich. Jeanine Krock habe ich vor vielen Jahren ebenfalls auf der LLC kennengelernt und durfte sie vor 2 Jahren auf der Buch Berlin wiedersehen.

Türchen 1: Weihnachtliches Interview Sandra Henke

Hinter dem ersten Türchen meines diesjährigen Adventskalenders verbirgt sich das erste weihnachtliche Interview. Das habe ich mit Sandra Henke geführt. Und Sandra hat uns ein Buch zur Verfügung gestellt, das ich hier verlosen darf. Aber erstmal zum Interview:

Leider verliebt (Herzchenkonfetti Band 4) von Sandra Henke

Ich bin menschlich ein großer „Fan“ von Sandra Henke, mit ihren Bücher konnte mich die Autorin bisher aber nicht zu Begeisterungsstürmen bewegen. Sie schreibt einfach nicht die Art von Büchern, die mich begeistern können.

Bis jetzt. Ich habe irgendwann im letzten Jahr den ersten Band der Herzchenkonfetti-Reihe gelesen, der in meiner Erinnerung nicht schlecht war – hier fehlt noch die Rezension dafür, fällt mir gerade auf – aber auch nicht zu 100 % bei mir eingeschlagen ist.

Türchen 1: Honigkuchenplätzchen

Herzlich Willkommen zu meinem Adventskalender 2017. Auch in diesem Jahr sollt ihr hier an dieser Stelle eine bunte Mischung aus Rezepten, Berichten und Rezensionen finden – geschrieben von einigen lieben Autorinnen, von Bloggern, Freunden und natürlich von mir. Den Anfang heute macht … Sandra Henke

Buchvorstellung: Das Geheimnis meines Meisters von Sandra Henke

Die Autorin Sandra Henke ist bekannt für ihre erotischen Romane, die unter die Haut gehen und ein begehrliches Prickeln auslösen. Bereits im Januar ist ihr neuer Roman erschienen. 

Katja im Interview … mit Sandra Henke

Das zweite Interview am 1. Tag der LoveLetter-Convention in Berlin war das mit Sandra Henke und hier war ich besonders aufgeregt. Warum? Das weiß ich nicht. Als jedoch ein paar Tage später eine Nachricht kam in der es unter anderem hieß »Dein Interview war sehr fundiert und überlegt.« war ich doch sehr stolz.