Category Archives: Sinclair McKay

Die Nacht, als das Feuer kam: Dresden 1945 von Sinclair McKay

Dieses Buch zu lesen ist mir sehr schwer gefallen bzw. fällt mir auch immer noch sehr schwer.

Zum einen weil ich Dresdnerin bin, in Dresden lebe und die Stadt jeden Tag erlebe. Zum anderen weil der Autor Sinclair McKay durch Augen- und Zeitzeugen diese Tage im Februar 1945 zum Leben erweckt. Und dies so eindringlich, dass ich beim Lesen immer wieder pausieren muss.

Das ist definitiv kein Buch, dass man wegschmökern kann, das man in einem Rutsch durchliest. Bei mir ist es ein Buch, das Spuren hinterlässt. Das aufrüttelt und betroffen macht, das einen wütend werden lässt und dennoch auch voller Hoffnung auf ein Ende des Schreckens, auf einen Neubeginn.

Es geht in dem Buch nicht um Zahlen und historische Fakten, die natürlich auch mit einfließen. Aber der englische Autor legt viel mehr Wert auf die Menschen vor Ort, auf deren ganz persönliche Geschichte. Auf deren Erinnerungen an diese Nacht ist das Buch aufgebaut.

Eine Wertung des Buches fällt mir sehr schwer. Es ist ein Buch, das man gelesen habe sollte. Aber wem würde ich es empfehlen?

Ein Kollege sagte zu mir, als ich ihm von dem Buch erzählt habe so sinngemäß „Ein Dresdner, der diese Zeit erlebt hat, wird es nicht lesen da er nicht daran erinnert werden will. Ein Dresdner, der diese Zeit nicht erlebt hat und nur vom Hörensagen kennt, wird das Buch nicht lesen, da es an eine Zeit erinnert, die man vergessen will. Und einer, der kein Dresdner ist und keinen Bezug zu der Stadt hat, will er wirklich wissen, was damals hier passiert ist?“

Dennoch: ich gebe dem Buch 5 Sterne, denn es ist in meinen Augen ein wichtiges Buch, das dafür da ist, das keiner vergisst, was passiert ist.

Daten:
Autor: Sinclair McKay
Titel: Die Nacht, als das Feuer kam
Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (Januar 2020)
ISBN-13: 978-3442315499
Originaltitel: Dresden: The Fire and the Darkness