Category Archives: Autoren T

Mission Hoffnung (Team I.A.T.F. 4) von Tanja Hagen

Das ist er. Das ist der Band, wegen dem ich den vorherigen Bänden „nur“ 4 ½ Sterne gegeben habe. Denn ich hoffte und wusste, dass Tanja Hagen sich selbst übertreffen würde. Und genau das hat sie mit diesem Teil, dem 4. Teil der Serie, geschafft.

Der Todesmeister von Thomas Elbel

Thomas Elbel legt mit „Der Todesmeister“ einen packenden und spannenden Thriller vor.

Das Buch wechselt zwischen Opfersicht, Mördersicht und Ermittlungsarbeit. Für  mich gekonnt gewählt, so fühlt man sich als Teil der Aufklärung.

Gebrochene Seele (Team I.A.T.F. 3) von Tanja Hagen

Upps. Dieses Buch musste ich erst einmal sacken lassen, ehe ich es jetzt rezensieren kann. Es war ziemlich harter Stoff, der mir da buchstäblich um die Ohren geflogen ist und ich habe die ganze Zeit beim Lesen gebangt.

Jagd auf alte Freunde und neue Feinde (Team I.A.T.F. 2) von Tanja Hagen

Ich habe ja erst vor einigen Wochen die Serie über das Team I.A.T.F. für mich entdeckt und habe bei 10 Bänden, die es bisher schon gibt, sehr viel nachzuholen. Den 2. Teil habe ich sofort nach dem ersten gelesen und dadurch war ich noch voll in der Geschichte drin und hatte Syrell und Yvonne noch vor Augen.

Poison: Liebe neben dem Fadenkreuz (I.A.T.F – Band 1) von Tanja Hagen

Manchmal stößt man durch Zufall auf eine Buchreihe, die so ganz nach dem Beuteschema klingt. Dann ist man überrascht, als man den Namen der Autorin liest – man „kennt“ sie seit Jahren durch gemeinsame Besuche der LLC in Berlin, hat aber nie realisiert, das sie selber schreibt. Und man wird neugierig.

Strandrosensommer von Tanja Janz

Ich bin in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder über den Namen Tanja Janz und ihre Romane gestoßen. Beim großen Versandhändler für Bücher wurden mir ihre Titel immer wieder als Empfehlung angezeigt. Bei „Strandrosensommer“ griff ich dann zu, versprach die Mischung aus Titel, Klappentext und Cover doch eine locker-leichte Sommerlektüre.

Interview mit Tim Pieper

Sylvia ist seit vielen Jahren eine wunderbare Freundin und eine sehr engagierte „Blog-Mitarbeiterin“. Bisher hat sie immer „nur“ Rezensionen zu Krimis oder historischen Romanen geschrieben, manchmal auch über den Tellerrand hinaus zu einem anderen Genre. Doch mittlerweile hat sie auch Spaß daran gefunden, Autoren zu interviewen. Und so kommt heute schon das 3. Interview in diesem Jahr von ihr. Diesmal mit dem Krimi-Autor Tim Pieper. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Tiefe Havel von Tim Pieper

Sylvia erzählt uns heute von einem Buch, in dem sie „alte Bekannte“ wiedergetroffen und in dem sie sich sehr wohlgefühlt hat. Ich weiß auch, dass sie gerade versucht, ein Interview mit dem Autor zu bekommen und bin sehr gespannt.

Der Duft von Rosmarin und Schokolade von Tania Schlie

Auf der Leipziger Buchmesse, am Stand des Mira Verlages, bin ich eher durch Zufall über das Buch „gestolpert“, das mich mit seinem Cover und dem Klappentext sofort ansprechen konnte.

Als ich das Buch dann später in den Händen hielt und die ersten Seiten las, gefiel es mir auf Anhieb und es vertiefte mich komplett darin. Gerade die ersten fliegen nur so dahin und ich war gleich mit Maylis in dem Delikatessenladen. Die Autorin beschreibt ihn so gut, so detailliert, dass ich mich darin gleich zurecht gefunden habe und förmlich meinte, den Duft zu erschnuppern, die Auslagen zu sehen. Auch die Szene mit der nervigen älteren Dame, die grundsätzlich immer mit ihrem Hund kommt, hatte ich bildlich vor Augen und musste mir ein Grinsen verkneifen.

Kiss & Cook in Schottland von Tanja Neise

Die Autorin Tanja Neise habe ich durch Zufall im Vorfeld zur Buch Berlin 2017 entdeckt, interviewt und habe natürlich auch ein Buch von ihr gelesen. Wie so oft bin ich einfach nach Titel und Klappentext gegangen und habe erst beim Lesen gemerkt, das „Kiss and Cook in Schottland“ der dritte Teil einer Serie ist.