Category Archives: Ki-Ju-Bu

Türchen 14: Leo Lausemaus Weihnachtsbuch

Das zweite weihnachtliche Kinderbuch, das bei uns aktuell sehr gefragt ist, ist das große Weihnachtsbuch von Leo Lausemaus. Auch Leo ist bei uns im Kinderzimmer sehr beliebt und wird gern zum Vorlesen gewünscht. Und so musste auch dieses Buch natürlich bei uns einziehen.

Türchen 7: Conni Weihnachtsbuch

Im heutigen Türchen möchte ich Euch ein Kinderbuch ans Herz legen 🙂 Unsere Tochter ist ein großer Fan von Conni und so musste natürlich das weihnachtliche Kinderbuch von Conni ins Haus. Ich hab es im Voraus natürlich angeschaut und … nun, meine Meinung könnt ihr hier lesen:

Ein Zuhause für immer von Gill Lewis

Ein Zuhause für immer ist ein Jugendbuch, das es in sich hat. Es erzählt die Geschichte von Scarlett, einem starken Mädchen, das in ihrer Familie die Erwachsene sein muss. Ihr Bruder Red ist Autist, sehr verschlossen und jede Abweichung wirft ihn komplett aus der Bahn. Die Mutter ist so wie eine Mutter nicht sein sollte: geistig abwesend, teilnahmslos – ihr ist alles egal.

Beim Lesen der Geschichte habe ich lange gerätselt wie alt Scarlett ist. Sie wird, auf Grund der Schreibweise und ihrer Charakterisierung wesentlich älter gemacht – dabei ist sie gerade mal 12 Jahre alt.

Gill Lewis hat einen ganz besonderen Schreibstil, der einem die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten näher bringen kann. Die Geschichte berührt, geht ans Herz. Und auch wenn die Autorin soziale Themen anschneidet und dem Leser die Augen öffnet, so geschieht das ohne den gefürchteten „erhobenen Zeigefinger“.

Sie schafft es, Scarletts Wunsch, ihre Sehnsucht nach einem sicheren Zuhause, von Geborgenheit und dem Wunsch dazu zu gehören, sehr gut zu vermitteln. Auch ihr Traum, einfach Kind sein zu können, dass andere sich um sie kümmern und nicht sie sich um andere kümmern muss.

Was mir auch gefallen hat ist, dass nicht alles, nicht jedes Tun und Handeln bis ins kleinste Detail beschrieben und analysiert wird. Es bleiben, und das ist hoffentlich beabsichtigt, einige Fragen offen. So kann der Leser sich selber noch weiter mit dem Thema auseinandersetzen, darüber nachdenken und den Faden weiterspinnen.

Ein Satz ist mir im Gedächtnis geblieben:

„Vielleicht sind wir nicht perfekt, vielleicht gibt es überhaupt keine perfekte Familie.
Aber wir halten zusammen und darum geht es ja schließlich.“ (S. 203)
Ich vergebe für das Buch 3 ½ von 5 Sternen.

Daten:
Autor: Gill Lewis
Titel: Ein Zuhause für immer
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (August 2017)
ISBN: 978-3423761840
empfohlenes Alter: 10 – 13 Jahre
Originaltitel: Scarlet Ibis

Pip Bartlett und die magischen Tiere von Maggie Stiefvater und Jackson Pearce

Hin und wieder muss ich auch einmal ein Kinderbuch lesen und ich freue mich dann immer, wenn ich ein Buch entdecke, das schön geschrieben ist und die Fantasie des Lesers wecken kann.

Buchvorstellung: Der Puste-Wirbel von Sabine Hahn

Während ich mich gerade auf dem Weg zur Leipziger Buchmesse befinde, möchte ich Euch heute ein Kinderbuch ans Herz legen.Ein Kinderbuch, das diese Woche den Weg zu mir gefunden hat und auf das ich sehr gespannt bin.

Ich rede hier von „Der Puste-Wirbel“ von Sabine Hahn.

Schau mir in die Augen, Audrey von Sophie Kinsella

Sophie Kinsella ist eine Autorin, mit der ich bisher nicht warm geworden bin. Daher war ich bei dem Buch ziemlich zwiegespalten, als ich es zur Hand nahm und zu lesen anfing.

Die Schatten von London von Maureen Johnson

Dieses Buch steht, aus aktuellem Anlass – einer Reise nach London – mit ganz oben auf meiner Wunschliste. Gelesen hat es jedoch Karin, die durch mich auf den Titel und die Leseprobe gestoßen ist und dann das Buch ebenfalls lesen wollte.

Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff von Nina Müller

Kuschelflosse, ein bezaubernder Fisch und seine Freunde sind in diesem Hörbuch die Stars. Fische, die sich auf die Reise machen zu einem geheimen Riff.

Dreh dich nicht um von Jennifer Armentrout

Karin hat diesmal ein Jugendbuch gelesen und ist voll des Lobes dafür. Man bekommt direkt Lust, das Buch auch in die Hand zu nehmen und darin zu schmökern. Danke für den Tipp kann ich da nur sagen.

Aprikosensommer von Deniz Selek

Auf das Buch von Deniz Selek bin ich durch eine Freundin aufmerksam gemacht worden, in dem sie es mir einfach – signiert sogar – schickte.

Es lag ein paar Wochen auf meinem SUB, bis ich es jetzt bei der ersten großen Hitze des Jahres, als leichte Lektüre griff. Und was soll ich sagen: von der ersten Seite an hatte die Autorin mich gepackt und komplett in das Buch hineingezogen.