Category Archives: Alles rund um Bücher

Nein! Ich geh nicht zum Seniorenyoga!: Das Tagebuch der Marie Sharp 4 von Virginia Ironside

Mir hat der Titel sehr gut gefallen und die Zeichnung auf dem Cover, so dass ich sehr gerne zugegriffen habe. Es ist der 4. Teil einer Reihe, die erste drei habe ich bisher noch nicht gelesen und dennoch kann  man gut reinkommen in die Tagebuch-Erzählungen.

Teufelskrone von Rebecca Gable

Waringham-was für ein klangvoller Name und für mich immer mit meinem Lieblingsbuch „Das Lächeln der Fortuna“ verbunden. Seit dem ich wusste, dass dieses Jahr die Fortsetzung erscheint, war ich Feuer und Flamme und konnte es kaum erwarten. Dann war das Buch vor dem Erscheinungstermin auf meinem eReader und mir ging es wie immer, ich wollte wissen, was passiert, aber auch nicht, weil ja irgendwann das Buch zu Ende ist.

Die Fliedertochter von Teresa Simon

Die Autorin Teresa Simon steht mit ihren Büchern schon länger auf meiner „will ich mal Lesen“-Liste. „Die Fliedertocher“ liegt als Buchversion schon einige Zeit auf meinem SUB, aber so richtig zu Lesen komme ich nicht bzw. greife ich dann zu anderen Büchern.

Tagebuch eines Buchhändlers von Shaun Bythell

Als ich das Buch im Buchladen entdeckte, mit dem sehr ansprechenden Cover und dem interessanten Klappentext, wollte ich es gleich lesen.

Ich habe mich auf ein amüsantes, humorvolles und unterhaltsames Tagebucht gefreut, auf interessante Einblicke in das Leben und die Arbeit eines Buchhändlers. Auf interessante Kunden, Büchertipps und vieles mehr.

Apfelträume am Meer von Anne Barns

Gleich vornweg: ich mag Kurzgeschichten nicht, das sie immer viel zu kurz sind und dadurch meist sowohl die Geschichte als auch die Charaktere nicht ausgereift sind.

Dennoch, obwohl ich von vornherein wusste, dass „Apfelträume am Meer“ nur eine Kurzgeschichte ist, habe ich zugegriffen. Zum einen weil ich die Autorin Anne Barns kenne und mag und zum anderen, weil es eine Kurzgeschichte ist, welche zwischen zwei Bänden einen Serie spielt und die Wartezeit von Band 1 zu Band 2 verkürzt.

89/90 von Peter Richter

Als ich das Buch „89/90“ von Peter Richter im Buchladen entdeckte, sprach mich als erstes das schlichte und doch auffällige Cover an. Dann lass ich den Klappentext und erfuhr, dass der Autor Dresdner ist … und das Buch war gekauft.

Peter Richter ist Jahrgang 73 und damit zwei Jahre älter als ich. Er erzählt in dem Buch, wie er als 16jähriger die Wendezeit erlebte, den Fall der Mauer, den Sturz der DDR. Ich habe diese Zeit ebenfalls erlebt, war 14 als es „passierte“.

Die Tage vor der Hochzeit von Alexandra Borowitz

Hier hat mich der Klappentext und das witzige Cover dazu inspiriert, dem Buch eine Chance zu geben. Meine Hochzeit ist zwar schon 3 Jahre her, aber ich kann mich noch wunderbar an die Tage davor erinnern, die ein Wechselbad der Gefühle für mich waren.

Rückblick auf den Lesemonat August

Es ist September, der erste Tag des neuen Monats und ich blicke zurück auf einen sehr durchwachsenen Lesemonat August.

Normalerweise mache ich keine Monatsrückblicke, aber diesmal muss es sein. Denn der August war schlichtweg enttäuschen. Ich habe insgesamt 6 Bücher gelesen bzw. versucht zu lesen.

Ein Buch und ein Hörbuch habe ich komplett abgebrochen, zwei Bücher habe ich überflogen bzw. quer gelesen in der Hoffnung, noch einen Grund zu finden, mich wieder in das Buch hineinzuvertiefen.

Die Schwestern vom Ku’damm: Jahre des Aufbaus von Brigitte Riebe

Ich habe es getan: ich habe mir ein Probemonat bei Audible Hörbuch gegönnt und mir unter all den Angeboten „Die Schwestern vom Ku’damm“ ausgesucht. Warum ich gerade zu dem Hörbuch gegriffen habe? Der Klappentext klang sehr interessant, die Nachkriegszeit interessiert mich von Thema her und ich habe mich bereits einmal von einem Roman der Autorin begeistern lassen.

Hallo Donald Trump von Sophie Siers

Das Kinderbuch mir direkt vom Verlag als Rezensionsexemplar angeboten und da das Thema sehr interessant klang, griff ich sehr gerne zu. Zumal ich auch zwei Kinder habe und, auch wenn sie noch so klein sind, es auch da hin und wieder Konflikte gibt.

Und um Konflikte geht es hier. Um Konflikte, um deren Lösungen und auch darum, mal einen Fehler zuzugeben.