Category Archives: Allgemein

Mord am Mandela Square von Matthias Boll

Mit „Mord am Mandela Square“ legt Matthias Boll einen temporeichen und spannungsgeladenem Krimi vor.
Für mich das erste Buch aus seiner Feder. Südafrika, für viele ein Land, in dem sie sicher gern mal Urlaub machen möchten. Auch ich verbinde Urlaub und wilde Tiere mit diesem Land, aber mir sind auch politische Unruhen und Machtkämpfe bewusst. Bedingt auch durch das Schicksal von Nelson Mandela, einem großartigen Mann. Dass das Land von korrupten Menschen unterwandert ist, konnte ich mir bereits vorstellen, aber dass sich die Korruption durch alle Bereiche zieht, erschreckend.

Wir sehen uns unter den Linden von Charlotte Roth

Glück, das mir verblieb

„Wir sehen uns unter den Linden“ ist der erster Roman aus der Feder von Charlotte Roth, den ich auch gelesen habe. Auf meinem SUB sind so einige. Es wird Zeit das ich such die anderen lese, da mich die Autorin mit diesem Werk sehr begeistern konnte. Ein Buch über die Vorkriegszeit und die Wirren des 2. Weltkrieg und dann über die Zeit danach. Über bedingslose, tiefe Liebe, Zusammenhalt aber auch über Macht von totalitären Systemen, mit ihren Manipulationen und menschenverachtenden Handlungen.

Halb so wild von Hans Rath

Dr. Adam Schmitt ist Anwalt, über 50, verheiratet mit der Tochter seines Chefs, unzufrieden mit seinem Job und nun hat er noch ein neues Problem: Beinahe erliegt er dem plötzlichen Herztod im Park.

Der Herzspezialist verschreibt ihm einen Aufenthalt in Island, doch auch da reißt seine Pechsträhne nicht ab. Erst trifft ihn eine unerwartete Begegnung und dann wird er fast von einer Klippe geweht.

Der Sommer 2019 auf meinem Blog

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Zeit zum Lesen und Träumen, zum Aus- und Entspannen. Für viele ist die warme Zeit des Jahres auch ein Grund, weniger am PC zu sitzen, weniger zu stöbern und online zu sein. Mehr Zeit zum Lesen und weniger Zeit am PC zu sitzen.

Ich möchte euch trotzdem einladen, auf meinem Blog vorbei zu schauen – denn ich möchte Euch zu einem kleinen sommerlichen Gewinnspiel einladen 🙂

Heideblütenküsse von Silvia Konnerth

Der Sommerroman von Silvia Konnerth hat mich, nachdem ich ihn einmal angefangen habe, begeistern können. Zum Anfang dachte ich noch: na, ist ja klar wie es endet. Und ja, es gibt ein Happy End. Aber anders als gedacht.

Auch während des Lesens war ich mir lange Zeit sicher, dass ich weiß wie es ausgeht obwohl das offensichtliche „Happy End“ mir gar nicht gefallen hatte. Denn diese Figur mochte ich gar nicht, sie war mir so unsympathisch.

Toyota Auris BJ 12/2017

Heute hat Markus einen ganz anderen Artikel für Euch. Entstanden ist die Idee, nachdem er ja bereits schön öfters Motorräder auf Ausflügen getestet hat. Er wollte nun mal, nach unser fahrbarer Untersatz nun bereits seit 2 Jahren bei uns ist, auch mal darüber schreiben. Die in seinen Augen vorhandenen Stärken und Schwächen des Autos aufzeigen. Hier könnt ihr nun nachlesen, was seine Meinung zu unserem Toyota Auris BJ 12/2017 ist.

Die Grenze des Himmels – Stephan Kinkele

Stephan Kinkele legt mit „Die Grenze des Himmels“ ein bildgewaltiges Buch über Geschehnisse des frühen 19. Jahrhunderts vor. Kampf der Religionen um die Vorherrschaft. Dass das Leben damals von Legenden und Aberglaube bestimmt war, war mir nur in Teilen bewusst. Welt voller Wunder, Geister, Dschinn und Dämonen, eine Welt wie 1001 Nacht.

Das Vierzehnte Opfer von D. M. Pulley

Zwei Frauen, eine schreckliche Mordserie und ein Killer, der nie gefasst wurde …
Cleveland, 1938: Während der »Torso-Killer« in den heruntergekommenen Vierteln der Stadt sein Unwesen treibt, muss sich Ethel Harding als Prostituierte durchschlagen. Aus Angst sucht sie Schutz bei einer christlichen Sekte – und sieht sich hinter der anständigen Fassade erneut tödlichen Gefahren ausgesetzt.

Venus AD von Gabriele Borgmann

Venus AD von Gabriele Borgmann ist ein etwas anderes Buch. Schon der Titel ist auf ersten Blick nicht so eindeutig, dich mit der Geschichte klärt sich dies auf.

Die Geschehnisse sind in der Vergangenheit (1507-1509) bei Albrecht Dürer und in der Zukunft August 2019 angesiedelt.

Süperopa von Adnan Maral

Auf der Leipziger Buchmesse stach am Stand der Random House Verlagsgruppe ein Cover samt Aufsteller heraus. Vor strahlendem Gelb zu sehen gab es einen älterer Herren in einem Superheldenkostüm, der einen Plastikbecher in die Höhe streckt.

Das war so skurril, dass ich nach einem der Bücher griff und den Klappentext las.