Category Archives: Allgemein

Opfermoor von Susanne Jansson

Susanne Jansson gelingt es mit ihrem Debütroman den Leser, mich, gefangen zu nehmen und die unheimliche Atmosphäre eines Moores mit dem Buch wiederzugeben. Mit einem Moor verbindet so ziemlich jeder ein ungutes, kühles Gefühl, die Angst hineingezogen zu werden, ist da.

A Star is Born

Ein Remake vom Remake des Remakes – kann das gut gehen?

A Star is Born, das gab’s schon mehr als einmal. Die erste Verfilmung stammt aus dem Jahr 1937, bekannter ist aber die Version von 1976 mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson.

Es ist November …

der Herbst ist mit voller Wucht da und so langsam aber sicher mache ich mir Gedanken, was ich zu Weihnachten verschenken werde und was zu Weihnachten bei uns zu Hause auf dem Tisch kommt. Ich bin voll dabei, den diesjährigen Adventskalender zu planen und freue mich auf die besinnliche Zeit.

Die Leichenzeichnerin von Raiko Oldenettel

Mit „Die Leichenzeichnerin“ entführt der Autor Raiko Oldenettel den Leser in das Jahr 1919, kurz nach dem Ende des 1. Weltkriegs. Minna zeichnet gern, grundsätzlich ein normales Hobby, doch das ungewöhnliche daran ist, dass sie auch gern Leichen malt und somit den letzten Moment „aufnehmen“/festhalten will.

Der Tote im Whisky-Fass von Ivy A. Paul

Nach dem Tod ihres Vaters besucht Loreena dessen Geburtsland Irland, um auf Spurensuche zu gehen und ihm seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Sie reist entlang des Whisky Trails und macht sich auf die Suche nach ihren Verwandten – doch niemand scheint John Fallon zu kennen.

Vegetarische Möhren-Paprika-Suppe a la Markus

Das ist ein Rezept aus der Restküche made by Markus 🙂

Zutaten:

1 Zwiebel, 500 ml helle Brühe, Suppengewürze, 4-5 große Möhren, 2 Paprika, 100-150g Feta, Kochsahne oder ähnliches, Butter

Zubereitung:

Möhren in Scheiben oder kleine Würfel schneiden, die Paprika würfeln. Den Feta kleinschneiden oder reiben.

Butter in einem großen Topf zum Schmelzen bringen, darin die Zwiebel anschwitzen, bis sie braun werden.

Dann mit Brühe ablöschen und sobald alles kocht die Möhren und die Suppengewürze hinzu geben. Wenn die Möhren langsam weich werden, die Paprika und die Kochsahne hinzu geben. Regelmäßig rühren.

Bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann den Feta untermischen und weiter köcheln lassen, bis der Käse zu zerlaufen beginnt.

Etwas ziehen lassen, mit Petersilie oder Basilikum bestreuen und frischem Brot genießen.

Old School von John Niven

Als ich vor einiger Zeit in einem Buchladen war, stach mir ein Cover ins Auge. Ich weiß nicht mehr, was es war, doch ich griff zu – der Klappentext sprach mich sofort an, der Preis des Hardcovers allerdings nicht. Doch ich sagte mir, wenn es als Softcover erscheinen würde, dann würde ich Old School lesen. So kam es dann auch…

Was wir zu hoffen wagten von Michaela Saalfeld

Mit „Was wir zu hoffen wagten“ legt Michaela Saalfeldt einen umfassenden, die damalige Zeit wiedergebenden Roman über die Tücken des 1. Weltkriegs vor.

Die Flöte von Rungholt von Gerit Bertram

Mit dem Prolog bin ich als Leser gleich mit den Okarinas – Tonflöten vertraut gemacht worden. Es gibt diese seit zwölftausend Jahren und eine Legende berichtete davon das ein alter Mann ein Dutzend davon angefertigt hat und durch Weiterverschenken sollten sie dem neuen Besitzer Glück bringen.

Die Lichtung von Linus Geschke

Damals wurde dein bester Freund getötet – jetzt jagst du seinen Mörder.

Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party- Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik, Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot – das Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen. Der Doppelmord wird nie aufgeklärt.