Category Archives: Allgemein

Internat der bösen Tiere: Die Prüfung von Gina Mayer

Die heutige Rezension stammt von Sylvia (die ja immer für mich rezensiert) und ihrem Sohn Paul-Luca, der sich ebenfalls für Bücher begeistern kann. Ich freue mich sehr darüber 🙂

Es kommt anders als man denkt

Eigentlich … wollte ich an dieser Stelle von meinen Erlebnissen auf der Leipziger Buchmesse erzählen. Wollte Euch teilhaben an den Begegnungen, den Entdeckungen, den Lesungen.

Eigentlich … sollte es ein Bericht werden, in dem die große Bücherschau im Frühling mit über 2.500 Ausstellern und mehr als 3.600 Veranstaltungen im Rahmen von Leipzig liest im Mittelpunkt steht.

Eigentlich … wollte ich zum zweiten Mal mit unserer kleinen Nachwuchsbloggerin, die sich so sehr auf die Tage gefreut hatte, im 7. Bücherhimmel schweben.

Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung von Janne Mommsen

Ich glaube, es ist sehr selten, dass Sylvia ein Buch liest, dass nicht im Bereich Krimi oder historischer Roman angesiedelt ist. Immerhin geht es in dem Roman „Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung“ um einen Krimi-Autor, also bleibt sie ihrer Liebe zu Krimis auch hier treu.

Spätsommermord von Anders de la Motte

Wie viel Wahrheit verträgt man nach 27 Jahren?

Ich habe bereits „Sommernachtstod“ von Anders de la Motte gelesen und habe dieses auch noch guter Erinnerung, weil es sehr gelungen war. Als ich erfahren habe, dass es ein neues Buch aus seiner Feder gibt, musste ich es haben und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Gut in Schuss, mit leichten Macken von Bibo Loebnau

Momentan greife ich bei meiner Buchauswahl auch gerne mal zu Büchern, in denen „reifere“ Frauen oder Frauen im besten Alter die Hauptrolle spielen. Bin ich doch auch nicht mehr die allerjüngste.

So habe ich zugegriffen, als ich dieses Buch mit dem witzigen Titel und dem passenden Cover entdeckt habe.

1965 – Der erste Fall für Thomas Engel von Thomas Christos

Weit vor dem eigentlichen Veröffentlichungstermin durfte Sylvia einen neuen Kriminalroman lesen. Ihre Meinung verrät sie uns heute mit ihrer Rezension. Ab heute ist das Buch auf offiziell im Handel erhältlich.

Das Buch weist zwei Handlungsstränge auf, es wechselt zwischen den Kriegsjahren 1939/1941 und der Gegenwart von 1965. Durch diesen Wechsel wird eine gute Spannung aufgebaut, die sich auch das ganze Buch über hält. Sehr gelungen.

Kastanienmann von Søren Sveistrup

Nach der Lektüre des Buches kann ich nur sagen, was für ein toller, nervenaufreibender Thriller. Die Taten sind grauenvoll und das Buch ist an einigen Stellen sehr blutig, aber das stört mich nicht.

Mit der Faust in die Welt schlagen von Lukas Rietzschel

Ich muss zugeben, dass ich mich mit dieser Rezension sehr schwer tue. Als ich vor etwa einem halben Jahr in der Onlineausgabe einer großen Zeitung einen Artikel über das Buch gelesen habe, wanderte es auf meine Wunschliste.In der Hörbuchfassung bekam ich es geschenkt und hörte es den Januar über im Auto.

Whisky und Käse Tasting

„Whisky und Käse – das passt nicht zusammen.“ sagt unser Nachbar, als wir ihm von dem geplanten Tasting erzählten. Und er kennt sich aus, sowohl mit Käse als auch mit Whisky. Trotzdem ließen wir es auf einen Versuch ankommen und nahmen an dem gemischten Tasting teil.

Diese Art des gemeinsamen Erlebens findet nicht zum ersten Mal statt und so waren die Gastgeben beider Läden bereits eingespielt. Drei Mitarbeiter des „schönsten Milchladens der Welt“, der Pfunds Molkerei und Roy vom Dresdner Whiskyladen „Whisky und Genuss“ führten die 26 Gäste durch den Abend.

Der Fluch von Cöln von Henning Isenberg

Ein historisches Buch über den Kampf ums Heimatland und Anerkennung. Theo ist ein junger Mann der Befürworter und auch zahlreiche Neider hat. Der Deutschorden sorgt dafür, dass er ein tapferer Kämpfer wird und dort lernt er Freunde, ja Brüder fürs Leben kennen.