Category Archives: Markus

Dreimal Tote Tante von Krischan Koch

Nachdem ich vor einer Weile den ersten Teil der Reihe als Hörbuch genießen durfte, war diesmal der 4. Teil dran und zwar als Taschenbuch.

Wieder geht um den etwas dusseligen Dorfkommissar Thies Detlefsen, der im beschaulichen Nordfriesland nun schon zu wiederholten Mal Mordfälle lösen darf. Ihm zu Seit steht erneut die Kieler Kriminalhauptkommissarin Nicole Stappenbek.

Töchter einen neuen Zeit von Carmen Korn (Hörbuch)

Es ist 1919, der große Krieg ist vorbei und es beginnt eine neue Zeit. Vier Frauen, unterschiedlicher gesellschaftlicher Herkunft und mit verschiedensten Zielen und Wünschen für ihr Leben starten ihr Erwachsenendasein.

Mit 19 Jahren beginnt Henny eine Ausbildung zur Hebamme, sie ist tüchtig, gewissenhaft und freundlich. Ihr beste Freundin Käthe entscheidet sich, die gleiche Ausbildung anzutreten – doch sie ist völlig anders. Sie vertritt kommunistische Werte, ist wenig pingelig und hat ein loses Mundwerk. Sie kommt aus ärmlicheren Verhältnissen und setzt sich aktiv für eine Veränderung ein.

Jerusalem, Jerusalem von Werner Sonne

Es ist 1947, der zweite Weltkrieg ist vorbei, die Verbrechen der Nazis sind aufgedeckt und alle ihre Konzentrationslager seit zwei Jahren befreit. Doch die Deutschen Juden haben ihre Heimat verloren, viele der Überlebenden wollen weg – so auch Judith. Sie hat Dachau überlebt und sich auf den Weg nach Palästina gemacht, zum letzten ihr bekannten Verwandten. Die Briten halten die flüchtenden Massen so gut es geht davon ab das Ziel ihrer beschwerlichen Reise zu erreichen. Noch haben sie das Mandat über Palästina, doch ihre Tage sind gezählt. Die junge arabische Krankenschwester Hana arbeitet im Hadassah Krankenhaus in Jerusalem, in dem jüdische, christliche und muslimische Angestellte ebenso Patienten aller Religionen behandelt.

Der Junge muss an die frische Luft

Wenn man an die Biographie eines Komödianten denkt, meint man im Allgemeinen, dass diese sehr lustig sein muss. Dabei ist doch auch der lustigste privat nicht immer froh.

Bei Hape, also Hans-Peter Kerkeling lässt sich das anhand seiner Biographie „Der Junge muss an die frische Luft“ schon seit einer Weile nachlesen. Nun erschien Ende 2018 die Verfilmung dazu.

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

Mit Fortsetzungen ist das so eine Sache, ich habe mich schon öfter darüber ausgelassen. Es ist selten, dass sie an das Original heran reichen oder es gar übertrumpfen.

Wie sieht es nun mit dem „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ aus – macht da eine Fortsetzung Sinn? Anscheinend schon, denn es erschien ein Folgeband, der ebenso verfilmt wurde.

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind von Jonas Jonasson

Nach dem Hundertjährigen und der Analphabetin, spielt nun Mörder Anders die Hauptrolle im dritten der skurrilen Bücher des Schwedischen Autors.

Wobei eigentlich sind es die erwähnten Freunde, aber von Anfang an.

Tomaten-Zucchini-Gratin

Als ich im vergangenen Jahr einen Ernährungskurs gemacht habe, bin ich immer wieder mit neuen Rezepten nach Hause gekommen. Markus hat sich die dann immer kritisch angeschaut, aussortiert und das ein oder andere nachgekocht. Besondere Begeisterungsstürme konnte das „Tomaten-Zucchini-Gratin“ bei uns hervorrufen, das echt lecker war.

Koreanisches Saewoo Bokkeumbap (Gebratener Reis mit Garnelen)

Als letzter Artikel in diesem Jahr serviert aus Markus einen „Gruß aus der Küche“. Er hatte in den letzten Tagen das Buch von Sarah Henke „Korea: Meine kulinarische Reise ins Land der vielen Wunder“ rezensiert und versprochen, ein Rezept daraus nachzukochen. Das hat er getan und nun präsentiert er euch …

Korea: Meine kulinarische Reise ins Land der vielen Wunder von Sarah Henke

Als die Anfrage zu dem Rezensionsexemplar in mein E-Mail-Postfach flatterte, war ich eher skeptisch aber Markus sofort begeistert. Als dann das Buch den Weg zu uns fand, war es auch wieder Markus, der zu dem Buch griff und darin schmökerte. Und dann beschloss er, das Buch zu seinem Projekt zu machen. Es zu lesen, zu genießen und ein Gericht daraus zu kochen. Gesagt, getan 🙂 Hier kommt zuerst seine Rezension und in den nächsten Tagen das Rezept.

A Star is Born

Ein Remake vom Remake des Remakes – kann das gut gehen?

A Star is Born, das gab’s schon mehr als einmal. Die erste Verfilmung stammt aus dem Jahr 1937, bekannter ist aber die Version von 1976 mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson.