Category Archives: Hauptgerichte

Indischer Putentopf

Zutaten für 4 Portionen

600 g Putenbrustfilet, 2 EL Öl, 2 Knoblauchzehen, 1 reife Banane, 1 Dose Tomaten (850 ml), 200 g Joghurt, 200 ml Kokosmilch, 1 TL flüssiger Honig, ½ TL Kreuzkümmel, ½ TL Kurkuma, Chilipulver, 1 EL Garam Masala

Zubereitung:

Putenbrust waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhotzen und Putenwürfel darin 6-8 Minuten abraten. Herausnehmen.

Knoblauch inzwischen schälen und hacken. Banane schälen und Fruchfleisch mit der Gabel zerdrücken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Tomaten, Joghurt und Banane zugeben und aufkochen. Dabei die Tomaten mit einem Holzlöffel etwas zerdrücken. Zugedeckt 8-10 Min. köcheln lassen. Kokosmilch zufügen, nochmals aufkochen. Gebratene Putenstücke in die Sauce geben. Mit Kümmel, Kurkuma, Chilipulver und Garam Masala würzen. Weitere 5 min. köcheln. Mit Fladenbrot oder Reis servieren.

Pro Portion ca. 330 kcl, 8 g F, 22 g KH, 41 g Eiweiß

Ofen-Bruschetta

Zutaten:

1 Fenchelknolle, 1 große Zucchini, 2 Paprikas (rot, gelb, orange oder grün – je nach Lust und Laune), 1 TL getrockneter Oregano, 1 TL getrocknete italienische Kräuter, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Ciabatta oder Baquette, 1/2 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden.

Mit einem TL getrocknetem Oregano, einer Handvoll frischer Minze und Olivenöl vermengen. Nach Geschmack pfeffern und salzen.  Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und ca. eine halbe Stunde goldgelb rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. In kleine Stücke hacken.
Mit Zitronensaft abschmecken und eventuell noch einmal nachwürzen.

Brotscheiben (Ciabatta oder Baguette) rösten, nach Wunsch kann die  noch mit Knoblauch bestrichen werden und dann das zerkleinerte Gemüse drauf geben.

Ofengemüse mit zweierlei Hummus und Dattelcreme

Kochen ist eine Leidenschaft von mir. Meistens koche ich alleine oder mit Markus, ab und an (und immer öfterns) auch mit meiner Tochter Florentine, die die gleiche Leidenschaft entwickelt. Mit Freunden koche ich leider viel zu selten, und wenn dann eigentlich immer mit unserer Anja. So auch diesmal und wieder haben wir etwas neues ausprobiert 🙂 Leckeres orientalisches Ofengemüse mit selbstgemachtem Hummus und einer umwerfend-leckeren Dattelcreme.

Nordseepasta

Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Lauchzwiebeln, 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ Bund Dill, 150 g Räucherlachs, 100 g Nordseekrabben, 500 g Bandnudeln, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lauchzwiebeln putzen, waschen und in 3 – 4 cm lange Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, beides in Streifen schneiden. Dill grob hacken. Lachs in Stücke zupfen und mit den Krabben mischen.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und die Lauchzwiebeln darin anbraten. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, abgießen und zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben. Fisch-Mix unterheben.

Pasta mit Salz und Pfeffer würzen, auf Tellern anrichten und mit dem Dill garniert servieren.

Polnische Maultaschen a la Agnieszka

Im Juni hatte ich das große Glück, von unserer Agi bekocht zu werden. Agi ist die wunderbare Freundin unseres Cousins und kommt aus Polen.

Glück deswegen, weil Agi eine wunderbare Köchin ist und ihre Maultaschen sind einfach der absolute Hammer. Sie hat eine Riesenportion gemacht für uns und trotzdem waren die Maultaschen schneller alle als gedacht.

Sie hat mir das Rezept verraten, aber ob ich die jemals selbst machen werde? Ich denke ja eher nicht.

Aber das Rezept, das gebe ich gern an Euch weiter.

Schottische Eier

Das Buch von Karin Müller „Ein Schotte kommt selten allein“ hat mich dazu inspiriert, mal ein schottisches Rezept auszuprobieren. Da wir Hackfleisch ganz gerne Essen und auch Eier immer im Kühlschrank haben, wurde es dann dieses Rezept hier:

Baked Macaroni and Cheese (Makkaroni-Käse-Auflauf)

Ein typisches amerikanisches Gericht ist Mac and Cheese, ein leckeres Makkaroni-Gericht, das es in unzähligen Varianten gibt. Ich hab immer mal wieder etwas davon gehört und da meine zwei Mäuse Nudeln aller Art mögen, kam mal diese amerikanische Variante auf den Tisch.

Lachs mit Spargel und Rhabarber

Ich liebe Lachs, ich liebe Spargel … und dann hab ich im Laden noch Rhabarber entdeckt? Passt das zusammen? Ich war neugierig, Markus skeptisch … also musste ich es probieren. Es war mit Sicherheit ungewöhnlich, diese Kombination, aber ich finde, es passt ganz gut.

Grüne Fischstäbchen mit Süßkartoffeln

Das ist das zweite Rezept aus dem Sandmännchen-Kochbuch, das wir ausprobiert haben udn auch hier waren die Ideen gut, aber das ganze ein wenig umständlich beschrieben. Dennoch lecker und ich könnte mir vorstellen das es gerade die Süßkartoffeln so in der Art bei uns wieder geben wird.

Gebackenes Hühnerei mit Kartoffelpüree und Rahmspinat

Das ist das erste Rezept aus dem Sandmännchen-Kochbuch, das wir ausprobiert haben und wir fanden es alle vier sehr lecker.  

Allerdings: es ist ein sehr simples Rezept, welches hier unnötig aufgebauscht und künstlich kompliziert gemacht wurde. ABER: das gebackene Ei war das Highlight und wird definitiv öfters bei uns serviert werden.

Ihr wollt wissen wie es geht? Dann kommt hier das Rezept für Euch: