Category Archives: Hauptgerichte

Spaghetti-Pancakes

Vorgestern hat Markus Euch das Kochbuch „Das Beste sind die Reste“ aus dem Eckhaus-Verlag vorgestellt. Natürlich kommt bei uns kein Kochbuch auf den Blog, aus dem wir nicht etwas gekocht, etwas probiert haben. Markus hat sich viele Rezepte in dem Buch markiert, die er so oder in einer Abwandlung einmal ausprobieren möchte. Als erstes hat er uns dem dem heutigen Gericht überrascht …. den

Cornfried Burnt Ends

In den letzten Tagen hat Markus Euch ja das Kochbuch „Wild Kitchen Project 2.0: Wild und Weide“ mit seiner Rezension vorgestellt und natürlich kann man ein Kochbuch nicht rezensieren, ohne nicht wenigstens ein Rezept daraus auszuprobiert haben. Ausgesucht hat er sich „Cornfried Burnt Ends“ und das Rezept dazu kommt nun – mit unseren Änderungen – hier:

Kürbis-Spinat-Spaghetti

Zutaten:

500 g Hokkaido-Kürbis, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 150 g junger Blattspinat, 2 EL Öl, 1 l Gemüsebrühe, 250 g Schlagsahne, 300 g Spaghetti, Parmesan, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kürbis waschen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Spinat waschen und trocken schütteln.

Öl in einem Topf erhitzen. Kürbis im heißen Fett 2-3 Minuten anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Nudeln zugegen. Alles unter gelegentlichem Rühren 12-15 Minuten köcheln. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Spinat unterheben. Topf vom Herd nehmen und 3 EL Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf die Teller verteilen. Mit 1 EL Parmesan bestreuen.

Seelachs-Gemüse-Ragout

Zutaten für 4 Personen

400 g Möhren, 1 Bund Lauchzwiebeln, 4 Stiele Dill, 600 g Seelachs, Salz, Pfeffer, 2 EL Öl, 1 TL Currypulver, 400 ml Gemüsebrühe, 50 g Schlagsahne

Zubereitung:

Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Dill waschen, trocken schütteln. Fähnchen abzupfen und fein schneiden. Seelachsfilet waschen, trocken tupfen und grob würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Öl in einem Topf erhitzen. Fisch darin anbraten, herausnehmen. Gemüse im Bratfett andünsten, mit Currypulver bestäuben. Gemüsebrühe angießen und ca. 8 Min. köcheln. Sahne einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fisch wiederzugeben. Alles anrichten und mit Dill bestreut servieren.

 

Spargellasagne

Zutaten:
3 EL Weizenmehl (Type 405), 1/2 TL Muskatnuss, 3 EL Butter, 300 ml Milch, 250 g Spargel, weiß, 250 g Spargel, grün, 14 Lasagneplatte, 100 ml Sauce Hollandaise (küchenfertig), 100 g Parmesan, Salz, Pfeffer

Ofen-Crepés mit Mandarinen

Zutaten:

120 ml Milch, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 3 Eier, Salz, 50 g Mehl, 400 g Quark, 70 g Zucker, ½ TL Vanillepaste, 7 Mandarinen, 1 TL Speisestärke, 2 EL Butter, 1 Eigelb, 25 g Puderzucker und etwas zu bestäuben, 50 g Schlagsahne

Gerösteter Käse-Blumenkohl auf Makkaronibett

Am ersten Oktober habe ich euch das Buch „Blumenkohl – Kochen mit Köpfchen“ vorstellt, heute möchte ich euch das Rezept zeigen, welches ich daraus ausprobiert habe. Es war ein Rezept ohne ausgefallene Gewürze / Zutaten und eines von dem ich wusste, damit liege ich richtig. Im Originalrezept gehören noch Thymianbrösel dazu, die habe ich sowohl beim Kochen als auch jetzt hier beim Rezept weggelassen.

Indischer Putentopf

Zutaten für 4 Portionen

600 g Putenbrustfilet, 2 EL Öl, 2 Knoblauchzehen, 1 reife Banane, 1 Dose Tomaten (850 ml), 200 g Joghurt, 200 ml Kokosmilch, 1 TL flüssiger Honig, ½ TL Kreuzkümmel, ½ TL Kurkuma, Chilipulver, 1 EL Garam Masala

Zubereitung:

Putenbrust waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhotzen und Putenwürfel darin 6-8 Minuten abraten. Herausnehmen.

Knoblauch inzwischen schälen und hacken. Banane schälen und Fruchfleisch mit der Gabel zerdrücken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Tomaten, Joghurt und Banane zugeben und aufkochen. Dabei die Tomaten mit einem Holzlöffel etwas zerdrücken. Zugedeckt 8-10 Min. köcheln lassen. Kokosmilch zufügen, nochmals aufkochen. Gebratene Putenstücke in die Sauce geben. Mit Kümmel, Kurkuma, Chilipulver und Garam Masala würzen. Weitere 5 min. köcheln. Mit Fladenbrot oder Reis servieren.

Pro Portion ca. 330 kcl, 8 g F, 22 g KH, 41 g Eiweiß

Ofen-Bruschetta

Zutaten:

1 Fenchelknolle, 1 große Zucchini, 2 Paprikas (rot, gelb, orange oder grün – je nach Lust und Laune), 1 TL getrockneter Oregano, 1 TL getrocknete italienische Kräuter, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Ciabatta oder Baquette, 1/2 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden.

Mit einem TL getrocknetem Oregano, einer Handvoll frischer Minze und Olivenöl vermengen. Nach Geschmack pfeffern und salzen.  Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und ca. eine halbe Stunde goldgelb rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. In kleine Stücke hacken.
Mit Zitronensaft abschmecken und eventuell noch einmal nachwürzen.

Brotscheiben (Ciabatta oder Baguette) rösten, nach Wunsch kann die  noch mit Knoblauch bestrichen werden und dann das zerkleinerte Gemüse drauf geben.

Ofengemüse mit zweierlei Hummus und Dattelcreme

Kochen ist eine Leidenschaft von mir. Meistens koche ich alleine oder mit Markus, ab und an (und immer öfterns) auch mit meiner Tochter Florentine, die die gleiche Leidenschaft entwickelt. Mit Freunden koche ich leider viel zu selten, und wenn dann eigentlich immer mit unserer Anja. So auch diesmal und wieder haben wir etwas neues ausprobiert 🙂 Leckeres orientalisches Ofengemüse mit selbstgemachtem Hummus und einer umwerfend-leckeren Dattelcreme.