Challenge #19 für 2019

Durch einen Facebook-Post meiner Bloggerfreundin Brina (von Bücherwelt auf Samtpfoten) bin ich auf die Idee dieser kleinen Challenge gekommen. Natürlich werde ich sie für mich so abwandeln, dass es passt. Vor allem werde ich sie aber nur für mich machen J ohne dabei einer Facebook-Gruppe beizutreten oder ähnliches.

Vielleicht poste ich dann Quartalsweise den Stand meiner kleinen Challenge – hier kommt es stark auf meine Lust an – aber auf jeden Fall werde ich Euch dann im Dezember 2019 auf den neusten Stand bringen.

Ich hab also zuerst einmal meinen aktuellen SUB sehr ausgedünnt. Bücher, die seit 2 und mehr Jahren darauf schlummern wurden gnadenlos herunterkatapultiert. Dafür kamen die drauf, die ich mir in den letzten Wochen gegönnt habe bzw. die ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Drei Listen gibt es bei mir – eine Wunschliste mit aktuellen Büchern, eine Wunschliste mit Büchern die 2019 erscheinen und meine SUB-Liste.

Meine derzeit aktuellen Listen umfassen insgesamt ca. 60 Bücher , davon 25 auf dem SUB, 6 Bücher stehen auf der Wunschliste von aktuelle und bereits erschienenen Büchern und der Rest sind Bücher, die im nächsten Jahr erscheinen. Und da habe ich gerade mal 3 von 5 favorisierten Verlagen „durchgearbeitet“.

Klar ist, das ich auch im Jahr 2019 die Bücher lesen werden, die von Claudia Winter, Kristina Günak (Valentin) sowie Tanja Hagen und Stefanie Ross erscheinen werden. Die laufen in der Challenge außer Konkurrenz. Denn auch wenn ich noch nicht weiß, was von Stefanie Ross im nächsten Jahr erscheinen wird, die anderen 3 bringen alleine schon 9 Bücher insgesamt heraus.

Und das wird die Auswahl an Büchern, die ich 2019 lesen werde – also meine #19für2019. Die  Auswahl aus knapp 60 Titeln ist mir nicht leicht gefallen.

  1. Angela L. Forster „Heidegift“
  2. Anne Töpfer „Das Brombeerzimmer“
  3. Beck Dorey-Stein „Good Morning, Mr. President”
  4. Claudia und Nadja Beinert „Revolution im Herzen“
  5. Kim Henry “Eine Tüte buntes Glück”
  6. Lois Pryce „Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren“
  7. Mechthild Gläser „Die Buchspringer“
  8. Michelle Obama „Becoming“ (Buch + Hörbuch – bereits angefangen)
  9. Petra Hülsmann „Das Leben fällt wohin es will“
  10. Sandra Wright “Heart Beat: Crush on you”
  11. Theresa Sperling “Penelope”
  12. Hape Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich“
  13. R. Ward „Zorn des Geliebten: Black Dagger Legacy“
  14. Claire Winter „Die geliehene Schuld“
  15. Markus Huth „Mit 80 Viechern um die Welt“
  16. Roger Pihl „Der Mann der vom Fahrrad fiel und im Paradies erwachte“
  17. Silvia Konnerth „Heideblütenküsse“
  18. Sylvia Lott „Die Rosengärtnerin“
  19. Thomas Elbel „Die Todesbotin“

So schaut es aus und ich bin gespannt, ob ich es schaffe. Welche Bücher werde ich tatsächlich lesen? Welche fliegen im Laufe des Jahres von der Liste runter und welche schaffen es neu drauf?

Habt ihr Bücher, die ihr im neuen Jahr unbedingt lesen wollt? Gibt es Autoren, die ein unumstößliches Muss bei Euch sind? Zeigt ihr mir Eure Liste?

Did you like this? Share it:

2 Responses to Challenge #19 für 2019

  1. Liebe Katja,

    Nachdem du mir vorgestern von der Challange erzählt hast, überlege ich nun auch mitzumachen.
    Ich weiß zwar noch nicht welche Bücher ich für die #19für2019 nehme, aber das schaffe ich schon 🙂

    Es freut mich, dass Das Brombeerzimmer auf deine Liste gekommen ist. Es wird dir sehr gefallen und halte dir direkt eine Packung Taschentücher parat 🙂

    Liebste Grüße von Tante Elly 🙂

    • Katja Ezold sagt:

      Hallo „Tante Elly“,
      es ist mir schwer gefallen aus den 60 Titeln 19 rauszusuchen, die ich unbedingt lesen will. Aber ich denke ich habe eine gute Mischung gefunden. Natürlich will und werde ich mehr lesen – aber die 19 sind – neben den neuen meiner absoluten Lieblingsautorinnen – gesetzt 🙂
      Ich bin auf Deine Liste gespannt.
      Liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*