Codename E.L.I.A.S – Kaltgestellt von Mila Roth

Codename E.L.I.A.S. ist die zweite „Vorabend-Serie“ aus der Feder von Mila Roth und irgendwie war ich, trotz einer – ich nenn es mal warnenden Stimme im Hinterkopf – gespannt und neugierig darauf.

Wie schon ihre Serie „Spionin wider Willen“ erinnert mich ihre neue Serie sehr an bekannte Filme / Serien zu dem Thema. Ganz spontan fällt mir „Bourne Identity“ und „Burn Notice“ ein. Die Grundstory ist – meiner Meinung nach – sehr daran angelehnt.

Die Charaktere sind zwar interessant und teilweise auch spannend gezeichnet; haben Potential sich weiterzuentwickeln. Es bleibt viel offen, gerade in der Vergangenheit der Hauptpersonen, was die Spannung schürt und auch die Entwicklung der Geschichte relativ weit offen lässt.

Der Schreibstil von Mila Roth ist locker, unterhaltsam und die Geschichte liest sich schnell weg. Es ist ein Hauch von Romantik dabei, ein Schuss Spannung und dennoch … ich fühle mich immer wieder an die Serie erinnert. Auch wenn es wahrscheinlich auf etwas anderes hinausläuft als in der Serie, ich bekomm die Vergleiche dazu nicht aus meinem Kopf.

Daher muss ich sagen, dass mir diese Art Bücher von Mila Roth nicht wirklich liegt. Ich bleib daher lieber bei den Büchern, die sie als Petra Schier schreibt, die liegen mir mehr.

Daten:
Autor: Mila Roth
Titel: Codename E.L.I.A.S – Kaltgestellt
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Books on Demand ( Mai 2015)
ISBN: 978-3734785108

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*