Das Weihnachtswunder von Angelika Schwarzhuber

Die Autorin Angelika Schwarzhuber gehört für mich zu den Autorinnen, die ich immer „verfolge“ und wo ich jedes Mal aufs Neue gespannt bin, wenn ein neues Buch erscheint.

Das neue Buch der Autorin, ein weihnachtlicher Roman, ist im Oktober erschienen und war das erste weihnachtliche Buch, welches ich in diesem Jahr gelesen habe.

Mit Kathi hat die Autorin einen Charakter geschaffen, der sehr glaubhaft wirkt und der mich sofort überzeugen konnte. Eine junge Frau, die im Job ihr Bestes gibt, tolle Ideen entwickelt und doch immer nur im Hintergrund bleibt. Denn andere verkaufen ihre Ideen als die eigenen, heimsen dafür das Lob und die Anerkennung ein und Kathi ist „nur“ die Sekretärin. Eine, der man das nicht zutraut.

Dazu kommt noch, das Kathi mit ihrer Figur nicht gerade zufrieden ist, sie nicht glaubt das sich ein toller Mann für sie interessiert … an Selbstbewusstsein mangelt es ihr gerade am Anfang des Buches sehr.

Mit ihr konnte ich mich, vom ersten Satz an, sehr gut identifizieren. Es gab Parallelen zwischen uns und so habe ich mich beim Lesen hin und wieder an mich selbst erinnert gefühlt.

Zu Weihnachten passt natürlich ein kleines Wunder am besten und so stellt die Autorin ihrer Protagonistin einen Schutzengel zur Seite, der etwas ganz Besonderes ist. Das wird in den ersten Seiten dem Leser schnell klar – Kathi merkt es erst im Laufe der Geschichte.

Aber auch die weiteren Figuren des Buches machen die Geschichte zu etwas besonderem. Sybilla hat ein Geheimnis, das erst am Ende gelüftet wird und das macht sie zu dem Menschen, der sie ist. Kathis Mama hat eine riesige Enttäuschung hinter sich und erfährt erst sehr spät die Wahrheit.

Die Rückblicke in die Vergangenheit werden die einen Wechsel der Schriftart gegenüber der Gegenwart deutlich gemacht, außerdem gibt es Zeitangaben. Dadurch ist es mir sehr leicht gefallen, der Geschichte zu folgen und es hat Spaß gemacht, sie zu lesen.

Außer das hier ein Engel – ein Schutzengel – eine große Rolle spielt, kommt auch eines meiner Lieblingstiere vor: Katze Luna. Ich finde, das solche kleinen Rollen von Tieren und die Begegnungen mit den Tiere die Romane auflockern und freue mich jedesmal, wenn Reaktionen und Aktionen der Tiere gekonnt beschrieben werden.

Ein weiterer liebenswerter Charakter ist Herr Pham. Seine Eigenheit, Menschen den Namen von zu ihnen passenden Pflanzen zu geben, finde ich herrlich und ich habe mich beim Lesen gefragt, was für eine Pflanze er wohl in mir sehen würde. Leider werde ich das wohl nie erfahren.

Ein weiteres Highlight für mich: Die Rezepte im Anhang des Buches. Damit wird mich Angelika Schwarzhuber wohl verführen, etwas nachzubacken oder nachzukochen. Na mal sehen J

Mein Fazit: Ein gelungener Weihnachtsroman – perfekt für kalte Wintertage auf der Couch mit Tee und Plätzchen. Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Angelika Schwarzhuber
Titel: Das Weihnachtswunder
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (Oktober 2018)
ISBN: 978-3734106316

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*