Die Bookworm-Relax-Box – ein Produkttest

Ich hab Mitte März schon einmal über die Bookworm-Relax-Box berichtet. Nun haben wir Ende Mai und ich habe bereits die zweite Box dieser Art vor mir.

Ganz ehrlich gesagt war ich ein wenig skeptisch. Auch wenn eine Bekannte von mir diese Boxen ins Leben gerufen hat … würde sie halten, was sie verspricht? Auch wenn ich ganz neutral an die Sache ran gehe?

Die erste Box – ganz in grün gehalten – kam im April  bei mir an. Bei dieser Box konnte man angeben, welche Autoren man mag / nicht mag bzw. von welchen der teilnehmenden Autoren man schon vieles gelesen hatte. Das tat ich natürlich und so kam es auch, dass ich vier Bücher im Paket hatte, von denen eine Autorin mir komplett unbekannt war und die anderen drei kannte ich zwar, aber die Bücher halt nicht 🙂

Bookworm_Box_April_2

Aber das war nicht alles. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, waren noch viele andere tolle Give aways mit im Paket drin. Leckere Kekse, Smarties, Lesezeichen, Leseproben, ein Kugelschreiber für meine Sammlung …. das Auspacken war im April ein Highlight des Tages und es machte richtig Spaß alles zu entdecken.

Bookworm-Box_April (1)

Die zweite Box war – von der Größe her – kleiner als die erste Box. Ein weißer Karton mit einer hellen Schleife drauf: ein toller Anblick.

Natürlich war ich mehr als gespannt, als ich die Box öffnete um zu erkunden, was drin war. Was für Bücher würden mich erwarten? Ist etwas für mich dabei?

Bookworm_Mai (3)

Im Großen und Ganzen kann ich diese Frage definitiv  mit JA beantworten. Insgesamt 3 Bücher waren im Päckchen enthalten. Zwei spannende Romane und ein romantischer Roman aus der Feder von Violet TrueLove. Genau diesen romantischen Roman hatte ich bereits in meiner letzten Box drin – also habe ich ihn nunmehr doppelt.

Dazu gab es Smarties, eine Teeprobe, ein Cuttermesser, ein Kugelschreiber und ein Teelicht. Und natürlich Lesezeichen und Karten zu verschiedenen Büchern.

Bookworm_Mai (4)

Die zweite Box kostete 29,99 Euro und ich muss sagen, der Preis ist gerechtfertigt. Immerhin waren 3 Bücher darin enthalten, die schon den Gesamtwert stellten. Die Goodies sind das perfekte Extra und eine tolle Ergänzung zum Paket.

Das doppelte Buch ärgert mich ein klein wenig, aber ist letztendlich nur halb so schlimm. Schließlich kann man nicht erwarten, dass die Initiatorin sich alles aufschreibt, was sie an jeden einzelnen Besteller rausschickt.

Ich freue mich, dass die Box auch im zweiten Anlauf etwas für mich war und ich werde mir mit Sicherheit noch die eine oder andere Box gönnen. Vielleicht nicht gleich die nächste, aber auf jeden Fall kommen dieses Jahr noch welche dazu.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*