Die Herrscher der Lüfte und ich von Sandra Jung

In diesem, laut Verlage „erzählendem Sachbuch“ mit dem Untertitel „Mein Leben mit Greifvögeln“ erzählt die Autorin Sandra Jung von einer Liebe auf den ersten Blick, die zu einer Berufung und dann zu einem Beruf wird.

Im Alter von 16 Jahren kommt die Autorin das erste Mal, in Rahmen einer Falknershow, mit diesen majestätischen und wunderbaren Tieren in Kontakt und dann, dann nimmt alles seinen Lauf. Sie wird Helferin bei diesem Falkner, lernt den Umgang mit den Greifvögeln, macht das grüne Abitur, den Jagd- und den Falknerschein. Sie verfolgt konsequent ihren Traum, der sich dann am Ende auch auf wunderbare Weise erfüllt.

Ich liebe Eulen und Falken, bin fasziniert von Greifvögeln überhaupt und war schon oft bei einer Falknershow. Meine wunderbarsten Momente waren, wenn ich einen solchen stolzen Vogel halten oder gar tragen durfte. Den einen Falknertag, den ich bisher hatte, werde ich nie vergessen. Ich war stolz darauf, einmal mit diesen Tieren arbeiten zu dürfen.

Sandra Jung hat sich ihren Traum erfüllt und darf das nun jeden Tag tun. Über ihren Weg dahin schreibt sie in ihrem Buch. Ich habe dieses Buch mit Bedacht gelesen, jeden Tag ein paar Seiten damit ich ja lange etwas davon habe. Und das, obwohl ich am liebsten das gesamte Buch in einem Rutsch durchschmökern wollte.

Aus jeder Zeile, aus jeder Seite, die man liest, spricht die Liebe, die Bewunderung für Greifvögel. Ich war fasziniert davon, wie ausdrucksstark und gefühlvoll die Autorin ihren Weg beschreibt. Wie facettenreich ihre Arbeit mit ihren Vögeln ist. Ich war dabei als sie das erste Mal auf ihren Wüstenbussard Dexter traf und habe mich, alleine beim Lesen, in ihn verliebt. Diese detaillierten und liebevollen Beschreibungen von ihm gaben mir das Gefühl, das ich selbst dabei bin und seine erste Flugversuche beobachte. Die Beschreibungen des ersten gemeinsamen Freifluges haben mich zum Lachen gebracht. Vor allem der eine Vergleich, den sie im Gespräch mit zwei Kindern zieht, die diese Szene beobachten.

… »Ist er dir abgehauen?« fragen sie mich.
»Nein«. antworte ich »er ist ja noch da. Er ist nur gerade eingeschnappt und will nicht tun, was ich sage. Das kennt ihr doch bestimmt von zu Hause?« frage ich mit einem Lächeln. Die Kinder lachen ….[Zitat Seite 59]

Ihre erste Begegnung mit Milo und wie sie lernt, ihm (und auch Ben) vollumfänglich zu vertrauen. Oh, was hatte ich Gänsehaut in dem Moment. Ich habe, wahrscheinlich genau wie die Autorin selbst, die Luft angehalten und das Atem vergessen, so gekonnt fasst sie diese Begegnung in Worte.

Oder die kleine Andenadlerdame Kayla: die Beschreibungen von ihren ersten Übungen mit dem Flügeln … ich musste so lachen. Herrlich. Da wäre ich zu gerne dabei gewesen.

Aber Sandra Jung erzählt nicht nur viel von ihren Begegnungen und dem Leben mit den Tieren an sich. Der interessierte Leser erfährt sehr viel über die Arbeit eines Falkners; er lernt Begriffe der Falknerei, die Frau Jung noch in einfachen Worten erklärt. Dass nicht alles reibungslos läuft, zeigt sie genauso wie ihre anfänglichen Zweifel und Bedenken. Aber sie und ihr Lebensgefährte Ben kämpfen für ihren Traum und zeigen, dass es sich immer lohnt. Dass es sich lohnt zu kämpfen und an das zu glauben, was man will.

Beeindruckend ist auch die Familie von Sandra, die felsenfest hinter ihr steht und sie immer unterstützt. Ganz besonders ihre Mutter – Hut ab. Ich glaube, nicht viele Mütter wären bereit, soweit zu gehen und sogar, mit ihrer Tochter, den Jagd- und Falknerschein zu machen, damit man sie unterstützen kann.

Mir bleibt nun nur noch eines: Danke zu sagen für dieses wunderbare Buch, dass meine Liebe zu Greifvögeln noch ein wenig mehr verstärkt hat. Dass ich nun diese Flugshow auf Burg Greifenstein unbedingt sehen muss, steht wohl außer Frage. Ich hoffe und wünsche mir, dass es noch in diesem Sommer wird und wer weiß, vielleicht darf ich auch ein paar Worte mit der sehr sympathischen Falknerin wechseln.

Daten:
Autor: Sandra Jung
Titel: Die Herrscher der Lüfte und ich
Broschiert: 240 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (Mai 2019)
ISBN: 978-3548060576

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*