Dina- Hüterin der Tore von Ilona Andrews

Ich habe mich sehr gefreut, dass dieser Roman des Schriftstellerehepaars ins Deutsche übersetzt wurde. Keine Selbstverständlichkeit, ist das Hüter-Projekt doch ein Experiment, bei dem häppchenweise (und umsonst) einzelne Kapitel im Internet veröffentlicht werden und von den Lesern kommentiert werden können. Erst ganz zum Schluss erhielt das Buch ein Lektorat und wurde zum Kauf angeboten.

Was hätten wir deutschen Leser jedoch verpasst, wenn sich Amazon Crossing nicht erbarmt hätte!

„Dina- Hüterin der Tore“ ist einfach ein großartiger Unterhaltungsroman! Unglaublich witzig, temporeich und spannend. Das zusammen mit (meist) sympathischen Protagonisten machen das Buch zu einem echten Lesegenuss.

Gut gefallen hat mir diesmal die Science Fiction-Richtung gepaart mit klassischen Urban Fantasy-Elementen, die der ganzen Geschichte eine frische Note geben.

Außerirdische sind mal eine nette Abwechslung, wenn auch natürlich nicht völlig neu.

Wie üblich verstehen es die Autoren meisterhaft mit den Kontrasten zwischen normaler, realer Welt und den fantastischen Elementen zu spielen. Allerdings fehlt dieser Geschichte -trotz aller dramatischen Ereignisse- etwas von der üblichen Düsterheit der anderen Reihen. Dieser Roman kommt wesentlich leichtfüßiger daher, weshalb der Humor noch eine größere Rolle spielt als gewohnt.

Aber ein Ilona Andrews-Roman wäre kein Ilona Andrews-Roman, wenn nicht auch viel gekämpft werden würde. Natürlich spritzt wieder eine Menge Blut!

Spannend fand ich den Ausflug zum Händlerknotenpunkt. Und zwar nicht, weil Dina und Sean dort interessante Dinge bekommen, die wichtig für den Ausgang der Handlung sind, sondern weil beide dort zwei Männer beobachten, die mir sehr, sehr bekannt vorkommen. Hat Ilona Andrews da ein Cross Over zu einer ihrer anderen Reihen geschaffen?

Grrh! Alleine deswegen will ich am liebsten jetzt gleich den nächsten Band lesen! Ich wäre sehr gespannt, wie die Autoren diese beiden Reihen miteinander verbinden wollen. Gespannt und voll freudiger Erwartung, denn der Abschluss der Reihe hat mir nie sonderlich gefallen, weil es im Grund eben einfach keinen Abschluss gab. Es wäre toll hier wieder mal etwas von den lieb gewonnenen Charakteren zu hören. So eine Art Zusatzbonus zu der eh schon tollen Geschichte rund um die Wirtin Dina.

Dummerweise erscheint der zweite Band „Sweep in Peace“ im Original vollständig erst in ein paar Wochen und ist inzwischen auch nicht mehr kostenlos bei unter der Inkeeper Chronikals-Seite lesbar. Ich hoffe aber, dass auch der zweite Band schnell ins Deutsche übersetzt wird, denn sicher bin nicht nur ich gleich ein Fan der Wirte geworden (auch wenn ich selber nicht so lange mit einem Kauf warten werde). Stoff gibt es für eine Fortsetzung jedenfalls mehr als genug! Die angedeuteten Rätsel rund um das Verschwinden von Dinas Eltern werden sicher noch einmal sehr wichtig werden.

Ich kann es kaum erwarten mehr zu erfahren!

Fazit: Eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr. Witzig und spannend!

 

Daten:
Autor: Ilona Andrews
Titel: Dina – Hüterin der Tore
Taschenbuch: 253 Seiten
Verlag: AmazonCrossing (September 2015)
ISBN: 978-1503954465
Originaltitel: Clean Sweep

Eine Rezension meiner Gastrezensentin Karin

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*