Earth Flight von Janet Edwards

Leider sieht es nicht so aus als würde dieser dritte Band der „Earth Girl“-Trilogie noch irgendwann einmal übersetzt werden. Sehr schade, aber so geht mein Geld halt an den Originalverlag.

Da es sich um den Abschlussband einer Trilogie handelt, werde ich hier und da ein paar Spoiler anbringen. Also lieber nicht weiter lesen, wer die anderen Bücher noch nicht kennt und da besonders empfindlich ist.

Von den ersten beiden Bänden war ich völlig begeistert. Ich mochte die Ich-Erzählerin Jarra und die Verbindung von Science Fiction mit dem Thema Archäologie fand ich absolut gelungen.

Im ersten Roman beginnt Jarra ihr Archäologie-Studium. Unter falscher Identität, denn sie gehört zu dem geringen Prozentsatz der Bevölkerung, die aufgrund eines andersartigen Immunsystems nur auf der Erde überleben kann. Diese „Behinderten“ werden zwar gut versorgt, aber ansonsten stark diskriminiert. Man macht sich über die „Affen“ lustig und wählen dürfen sie auch nicht. Jarra möchte sich unbedingt beweisen und es den „Exos“ mal so richtig zeigen, deswegen schreibt sie sich in einen (auf der Erde stattfindenden) Kurs einer außerirdischen Universität ein.

Dabei holen sie ihre Lügen schließlich ein, aber nicht nur die Vorurteile ihrer Mitschüler werden erschüttert, vor allem Jarras eigene muss sie revidieren.

Im zweiten Band wird es dann richtig spannend als eine außerirdische Sonde vor der Erde auftaucht. In all der Zeit, in der sich die Menschheit über tausende Planten verteilt hat, ist hier der erste Hinweis auf nicht-menschliches, intelligentes Leben!

Wie kann man mit der Sonde in Kontakt treten? Sind die Aliens den Menschen freundlich gesinnt?

Der zweite Teil endet mit dem Senden eines Signals an den Heimatplaneten der Aliens durch Jarra und Fian.

Klar also, dass man nun unbedingt wissen will, wie es weiter geht!

Wer nun auf eine aufregende Erst-Kontakt-Geschichte wartet, wird wohl enttäuscht werden, denn davon kann keine Rede sein.

Ich war dennoch wieder begeistert, entwickelt sich die Rahmenhandlung doch konsequent in die richtige Richtung weiter. Die Außerirdischen treten aber für weite Teile in den Hintergrund, stattdessen wird es sehr politisch. Das ist allerdings keinesfalls langweilig! Ich fand gerade diesen Abschnitt sehr spannend.

Zunächst einmal werden Jarra und Fian aus dem Erst-Kontakt-Team entlassen und  beide kehren wieder in ihren Studienkurs zurück. Schuld daran sind einige Politiker mit Vorurteilen gegen „Behinderte“, die Jarra nicht im Militär und schon gar nicht bei einem so wichtigen Projekt sehen wollen.

Dennoch ist es längst zu spät. Jarra ist mittlerweile eine berühmte Persönlichkeit und ihre bevorstehende offizielle Aufnahme in ihren betanischen Clan sorgt für weitere Schlagzeilen.

So kommt es, dass auf Jarra und Fian immer wieder Anschläge verübt werden, die zunehmend drastischer werden. Dadurch kommt (fast ungewohnt bei diesen eher ruhigen Romanen) viel Action mit ins Spiel und im Gegensatz zu den ersten Bänden wird tatsächlich auch körperlich gekämpft.

Neben allen dramatischen Ereignissen kommen jedoch auch andere Dinge nicht zu kurz. Es gibt wieder viel zu lachen und etliche romantische Szenen. Alle bekannten und geliebten Nebencharaktere sind auch diesmal wieder mit dabei.

Während Jarra und Fian versuchen am Leben zu bleiben, beginnt eine soziale Revolution auf den menschlichen Welten, an der ich viel Freude hatte. Hier führen endlich alle Stränge folgerichtig zusammen und es werden alle Fragen beantwortet.

Ich persönlich fand zwar die medizinische Auflösung den Immundefekt betreffend wissenschaftlich gesehen nicht plausibel, aber rein handlungstechnisch passt er gut zu den bisher einstreuten Informationen.

Erst zum Ende hin wird die Sonde wieder wichtiger und alles gipfelt in einem spannenden Ende, bei dem wiederum gekonnt der Bogen in Richtung Archäologie geschlagen wird.

Fazit: Gelungener Abschluss dieser Science-Fiction-Trilogie!

Earth Girl-Trilogie:
1. Die Prüfung (Earth Girl)
2. Die Begegnung (Earth Star)
3. Earth Flight

Daten:
Autor: Janet Edwards
Titel: Earth Flight
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Harper Collins Publ. UK (August 2014)
Sprache: Englisch
ISBN: 978-0007443512

Eine Rezension von Karin 🙂

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*