Es ist November …

der Herbst ist mit voller Wucht da und so langsam aber sicher mache ich mir Gedanken, was ich zu Weihnachten verschenken werde und was zu Weihnachten bei uns zu Hause auf dem Tisch kommt. Ich bin voll dabei, den diesjährigen Adventskalender zu planen und freue mich auf die besinnliche Zeit.

Aber: erstmal ist NOVEMBER und der wird ganz im Zeichen der Bücher bei mir stehen. Denn ich werde in diesem Monat zwei buchige Veranstaltungen besuchen.

Mein erster Weg wird mit, am zweiten Wochenende im November, nach München führen. Dort findet die lit.love statt.

Die lit.love ist das Lesefestival der Verlage Blanvalet, cbj, Diana, Der Hörverlag, Goldmann, Heyne, Heyne fliegt, Penguin Verlag und Random House Audio. Ein ganzes Wochenende lang dreht sich in dann im Münchner Verlagshaus alles um Liebe, Lesen und Leidenschaft.

Nachdem mir so sehr von dem Lesefestival vorgeschwärmt wurden war, bin ich nun bei der 3. Veranstaltung dieser Art dabei.

Ich bin natürlich sehr gespannt auf die Autorinnen und Autoren, die dabei sein werden. Ich freue mich auf interessante Lesungen, Workshops und andere Highlights. Aber noch mehr freue ich mich darauf, mal einen Blick hinter die Kulissen einen Verlagshauses werfen zu können.

Welche Autoren werden dabei sein? Insgesamt angemeldet sind 19 nationale und internationale Autoren. Und so freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Catherine Aurel und Sylvia Lott, freue mich auf das persönliche Kennenlernen mit Petra Durst-Benning und Frieda Bergmann. Beide durfte ich ihm Vorfeld interviewen, auf der lit.love werden wird die persönliche Begegnung folgen. Und ich bin neugierig auf Kate Morton und Sophia Kinsella. Von beiden Autorinnen habe ich schon etwas gelesen und viel gehört, aber ich habe sie bisher noch nicht live erleben dürfen. Aber ich freu mich natürlich auch auf all die anderen Autorinnen, die ich am Samstag kennenlernen darf.

Ich werde nur am Samstag dabei sein, aber für den Anfang reicht das. Und wenn es toll ist und mir gefällt – wer weiß – dann bin ich nächstes Jahr vielleicht an beiden Tagen dabei.

Dass nächste buchige Event, auf welches ich mich im November freue, ist die BUCH BERLIN.

Bereits zum 5. Mal läd der Veranstalter kleine unabhängige Verlage und Selfpublisher aus ganz Deutschland ein. In diesem Jahr werden rund 250 Aussteller ihr Programm vorstellen. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist das der für mich ideale Rahmen, in besonderen Büchern zu stöbern, die es nicht in jeder Buchhandlung gibt und tolle, besondere Geschenkideen zu entdecken.

Im vergangenen Jahr war ich das erste Mal mit dabei und auch diesmal konnte ich dem Ruf der Messe nicht widerstehen. Zumal diesmal einige Autorinnen vor Ort sind, die ich viel zu selten sehe und die natürlich den Reiz, erneut dorthin zu fahren, noch verstärkt haben.

Uns so freue ich mich auf Stefanie Ross, die Wortfinderinnen Kristina Günak und Jeanine Krock und meine Neuentdeckung des Jahres: Tanja Hagen. Aber fast noch größer ist die Freude darauf, dass ich liebe Freundinnen wieder in die Arme schließen kann. So kann ich es kaum erwarten, Heike und Grit wiederzusehen, meine Brina von Bücherwelt auf Samtpfoten wieder in die Arme zu schließen und viel Zeit mit Susanna zu verbringen, die mir auch wieder ein Bett zur Verfügung stellt.

Natürlich werde ich auch viele Verlagsstände besuchen – von mit bereits bekannten Verlagen und von welchen, die mich mit ihrem Programm neugierig machen konnten. Ich werde hoffentlich ein paar Autoren für mich neu entdecken können und freue mich sehr darauf, meine Interviewpartnerin Janina (….) auch persönlich kennenzulernen.

Sicherheitshalber werde ich mir ein Limit für den Tag setzen, damit ich nicht so viel Geld ausgebe. Mal sehen, was ich alles mitbringen werde.

Darüber berichten werde ich natürlich und wer weiß, vielleicht zeige ich Euch ja auch meine Mitbringsel.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*