Frühstück mit Meerblick von Debbie Johnson

Der Einstieg in das Buch mit der wunderbar witzig formulierten Stellenanzeige und der gefühlvoll-traurigen Bewerbung von Laura ist herrlich gelungen. Man bekommt sofort Lust, in das Buch einzusteigen, weiterzulesen, sich treiben zu lassen.

Ich habe eine leichte Sommerlektüre erwartet, bekommen habe ich aber so viel mehr.

Ein Buch mit Tiefgang. Ein Buch, das zeigt dass man nach einem schweren Schicksalsschlag den Weg zurück ins Leben findet. Ein Buch, das einen mit in einen wunderbaren kleinen Ort nimmt. Ein Buch, das zeigt, dass Zusammenhalt wichtig ist.

Eine Geschichte, die fesselt und berührt. Eine Geschichte, die traurige, witzige, romantische und sehr viel berührende Momente hat.

Was mir sehr gut gefallen hat war der stetige Wechseln zwischen den humorvollen und den (in welcher Hinsicht auch immer) gefühlvollen Szenen. So warmherzig, so liebevoll.

Figuren, die so glaubhaft und lebensnah dargestellt werden, dass man ihnen ohne weiteres folgt und an ihrem Leben teilhaben will. Gerade bei Jugendlichen habe ich oft Probleme, eine „Beziehung“ zu ihnen aufzubauen, aber bei Nate und Lizzie ist es mir extrem leicht gefallen. Gerade diese beiden werden so gekonnt und so glaubhaft dargestellt, das es eine wahre Freude ist, ihren Sommer mitzuerleben.

Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht, so dass man ganz in die Geschichte eintaucht und die Zeit vergessen kann.

Für mich war das Buch eine Überraschung – ich kannte die Autorin bisher noch nicht – und ich werde mit Sicherheit auch zum zweiten Band greifen.

Ein tolles Zitat aus dem Buch:

Es sind die kleinen Dinge, die dich zerbrechen können – die kleinen Dinge,
wenn du in deinem neuen Garten zwei Lerchen hörst und jemandem erzählen möchtest,
wie wunderschön sie klingen

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Debbie Johnson
Titel: Frühstück mit Meerblick
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (Mai 2017)
ISBN: 978-3453421981
Originaltitel: Summer At The Comfort Food Cafe

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*