Heidelbeer-Kühlschranktorte mit Quark

ein Geschmackserlebnis

Als ich im Urlaub meine (unsere) Freundin Simone besucht habe, hatte sie eine leckere Überraschung für uns. Eine leckere Heidelbeer-Kühlschranktorte mit Quark. Und natürlich musste ich dieses Rezept unbedingt haben, um es in ihrer „Küchenecke“ zu präsentieren.
Die Kühlschranktorte ist zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber sie war total lecker und ganz schnell alle. Die Zutaten sind für eine kleine Springform mit einem Durchmesser von 18 cm ausgelegt.

Zutaten für den Boden:

100 g Haferkeks, 40 g gehackte Cashewkerne, 70 g Schokolade

Zutaten für Creme und Füllung:

450 g Heidelbeeren, 400 g Sahnequark, 400 g griechischer Joghurt, 90 g Zucker, 3 TL Zitronensaft, ½ Stück Vanilleschote oder Vanilleextrakt (das herausgekratzte Mark), 100 g Sahne, 7 Blatt Gelatine

Zutaten für die Deko

100 g Zartbitterschokolade, ½ Würfel Palmin, Johannisbeeren

Zubereitung

Eine 18-cm-Springform mit Backpapier auslegen. Schokolade über heißem Wasserbad schmelzen. Kekse zerkleinern bzw. zerbröseln und mit den gehackten Cashewkernen und der Schokolade mischen. In die Springform geben, auf dem Boden verteilen und mit einem Glas festdrücken. Ca. eine halbe Stunde kühlstellen.

Kirschen waschen, trocknen, entsteinen und halbieren. Geputzte Erdbeeren vierteln. Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen.

Quark, Joghurt mit Zucker, Zitronensaft und Mark der Vanilleschote glatt rühren. Sahne steifschlagen und beiseite stellen.

Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen, tropfnass in einen kleinen Topf geben und auflösen. Nach und nach 2-3 Löffel der Creme zur Gelatine geben und kalt rühren. Restliche Creme dazugeben und umrühren.

Die Creme auf den Keksboden geben, vorsichtig glatt streichen und mind. 4 Std. kühlen, am besten über Nacht.

Schokolade fein hacken und mit dem Palmin über heißem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Torte vorsichtig aus der Springform lösen. Die Schokolade auf die Torte gießen, dabei in der Mitte einen Kreis freilassen. Mit Früchten verzieren.

Simone hatte in die Mitte der Früchtedeko noch leckere Schokolade gehobelt.

Hinweis:

Im Originalrezept werden 3 verschiedene Früchte a 150 g verwendet – Kirschen, Erdbeeren und Heidelbeeren. Da wird dann die Creme in 3 Teile geteilt und mit den Früchten vermischt. Als erstes die Erdbeercreme auf den Keksboden geben. Dann vorsichtig die Kirschcreme oben draufgeben und zum Schluss die Creme mit den Heidelbeeren. Je 1 Handvoll Kirschen, 1 Handvoll Erdbeeren, 1 Handvoll Heidelbeeren werden als Dekoration aufgehoben und zum Schluss auf dem Kuchen gegeben.

Das Originalrezept findet ihr hier bei Backen macht glücklich

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*