Himbeerkuchen

Diesen Kuchen gab es im Sommer gleich zwei Mal, einmal an unserem Hochzeitstag für die Familie (und einen Tag später die Reste für die Kollegen von Markus) und einmal zum Geburtstag einer Freundin. Lecker war er und die Früchte sind natürlich variabel austauschbar.

Himbeerkuchen

Zutaten für den Teig:

200 g weiche Butter, 1 Tasse (150 ml Inhalt) Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 1 Tasse Speisestärke, 2 ½ Tassen Mehl, 3 TL Backpulver

Zutaten für den Belag:

1 kg Himbeeren

Zutaten für den Guss:

3 Eier, 1 Prise Salz, 1 Tasse Zucker, Abrieb von 1 Zitrone, 1 EL Speisestärke, 3 Tassen saure Sahne, 3-4 EL Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Stärke, Mehl und Backpulver mischen, auf das Butter-Zucker-Gemisch geben und kurz unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Für den Belag Himbeeren waschen und auf dem Teig verteilen. Kuchen im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 20-25 Minuten backen.

Inzwischen für den Guss Eier trennen. Eiweiß mit Salz steifschlagen. Eigelb mit Zucker, Zitronenschale, Stärke und saurer Sahne glatt rühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

Guss auf den vorgebackenen Kuchen geben. Bei gleicher Temperatur weitere 15 Minuten goldbraun backen. Noch heiß mit Hagelzucker bestreuen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*