Hin und nicht weg von Lisa Keil

Es ist mein erstes Buch aus der Feder von Lisa Keil und ich habe auf Grund des Covers und des Klappentextes zu dem Buch gegriffen.

Gefreut hatte ich mich auf unbeschwerte Lesestunden, Romantik und viel Gefühl sowie ein paar Einblicke in die Arbeit eines Tierarztes. All das habe ich auch bekommen, aber …

Auch wenn der Schreibstil der Autorin sich flüssig lesen lässt, die Geschichte locker und humorvoll erzählt wird und den Leser zum Schmunzeln bringt hat mir etwas gefehlt. Nämlich die Tiefe. Die Tiefe der Charaktere und der Geschichte. Da die Idee an sich sehr viel Potential hat und eigentlich sehr viel Raum für Tiefgang bietet, muss es an der Art liegen, wie die Geschichte erzählt wird.

In dem Fall abwechselnd aus der Geschichte der Hauptprotagonisten Anabel und Robert. Und ich denke, dass dabei vieles verlorengegangen ist. Mir fehlen die wirklich tiefen Einblicke in die Gedanken und Gefühle. Die Autorin verzettelt sich bei Kleinigkeiten, die tiefgründigeren Themen werden eher in einem Nebensatz erwähnt, verlieren sich in der Masse an Informationen und werden nur am Rande gestreift. Mir ist es nicht gelungen, eine Beziehung zu den beiden aufzubauen, wobei mir Anabel noch ein wenig mehr am Herzen gelegen hat als Robert.

Auch das Ende war so „gestrickt“ dass es für mich nicht rund war.

Aber dennoch hat das Buch mich ein wenig vom Alltag abschalten lassen und gut unterhalten.

Daher vergebe ich 3 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Lisa Keil
Titel: Hin und nicht weg
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch (März 2020)
ISBN: 978-3596703982

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*