Im letzten Augenblick von Marlis Melton

Die ersten drei Bücher aus der Reihe „Seal Team 12“ habe ich verschlungen und war begeistert. Dann gab es, warum auch immer, eine Pause. Bis ich durch Zufall in der Verlagsvorschau den 6. Band entdeckte.

Hhm … jetzt weiß ich nicht was ich sagen soll. Hat sich mein Geschmack geändert? Hat sich die Schreibweise der Autorin verändert? Oder meine Sichtweise? Bin ich, was das Thema „Seals“ in Büchern angeht, übersättigt?

Irgendeinen Grund muss es ja geben, dass ich meine vorherige Begeisterung hier in diesem Buch nicht wiedergefunden habe. Es muss einen Grund geben, dass ich mich nicht voll auf das Buch, die Geschichte einlassen konnte.

Die Grundidee der Geschichte – entführte Kinder, ein sexy Seal der helfen soll und eine alleinerziehende Mutter – hat mir ja ersteinmal sehr gut gefallen und ich hab mich auf die Geschichte gestürzt.

Jedoch fand ich die Charaktere nicht wirklich glaubhaft, die Geschichte zu „überzeichnet“ und das Tempo nicht kontinuierlich. Der Spannungsaufbau schwankte meines Erachtens sehr und an manchen Stellen wirkte die Geschichte künstlich verlängert.

Reihenfolge der Bände um das Seal Team 12:

Band 1: Aus dem Dunkel
Band 2: Gebrochene Versprechen
Band 3: Geheime Lügen
Band 4: Bittere Vergangenheit
Band 5: Gefährliche Suche
Band 6: Im letzten Augenblick

Daten:
Autor: Marliss Melton
Titel: Im letzten Augenblick
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (November 2014)
ISBN: 978-3802595813
Originaltitel: Too Far Gone

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*