Indian Butter-Chicken Makhani mit Zucchini, Tomaten und Reis

Im Roman „Ein Elefant für Inspector Chopra“ kocht dessen Ehefrau immer sehr lecker klingende indische Rezepte. Ich mag die indische Küche sehr und hatte nach dem Lesen des Buches Lust, diese auch mal selbst auszuprobieren. Gesagt – getan 🙂 und so gab es bei uns …

Indian Butter-Chicken Makhani mit Zucchini, Tomaten und Reis

Zutaten:

500 g Reis, 400 g Hähnchenbrustfilet, 1 EL Makhani-Paste, 1 Zucchini, 10 Stück Romana-Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 Chilischoten, 1 Schuss Tomatenmark, 1 Bund frischer Koriander, 1 Dose Kokosmilch, 1 Schuss Sambal Oelek, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Currypulver, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 2 EL Butter

Zubereitung:

Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, dann die Zwiebeln darin andünsten. Wenn die Zwiebeln glasig geworden sind, das in streifen geschnittene Hähnchenfleisch zusammen mit dem gehackten Knoblauch und den Piri-Piri-Schoten hinzugeben und dünsten lassen. Anschließend die Zucchini und die Tomaten hinzugeben und alles zusammen kurz weiter dünsten lassen.

Das Ganze mit der Kokosmilch und einem Schuss Wasser ablöschen. Die Makhani-Paste und etwas Tomatenmark hinzugeben. Mit etwas Curry, Salz und Pfeffer würzen und die Pfanne mit einem Deckel abdecken. Die Soße nun zehn Minuten köcheln lassen!

Nach etwa zehn Minuten den gehackten Koriander und ein paar schräg angeschnittene Frühlingszwiebel-Streifen hinzugeben. Die Soße je nach Belieben des Schärfegrades mit Sambal Oelek abschmecken.

Den in Salzwasser gar gekochten Reis zusammen mit der Soße auf einem Teller anrichten! Dann heißt es genießen…

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*