Iron-Buchblogger im Interview – Teil 2

Iron-Blogger im Interview über Bücher, die Highlights ihres Blogs und … Bücher natürlich – Teil 2

Heute geht nun der zweite Teil der Interview-Reihe online und es geht weiter mit Kathrin von kathrinsbooklove und ElasLeselounge

Kathrinsbooklove

Kathrinsbooklove

Über was bloggst Du? Was ist Dein Lieblingsthema? Und wo finden wir Deinen Blog?

Kathrinsbooklove: Ich blogge über Alles was mit Büchern zu tun hat. Sprich es gibt auf meinem Blog nicht nur Rezensionen zu lesen, sondern auch viele weitere Beiträge zu diesem großen Thema. Ihr merkt, ich liebe Bücher 🙂

Ihr findet meinen Blog unter http://www.kathrinsbooklove.wordpress.com und auch seit kurzem auch noch auf Twitter ( @kathrinsbooklov )

ElasLeselounge: Mein Blog beschäftigt sich hauptsächlich um alles was mit Büchern zu tun hat (sprich Rezensionen zu den von mir gelesenen Bücher, Neuerscheinungen etc.). Dies wäre dann folglich auch mein Lieblingsthema. Es ist ein reiner Bücherblog, sodass man dort wirklich nur Sachen findet, die damit auch zu tun haben. Sollte ich doch mal aus der Reihe tanzen, was äußerst selten vorkommt, so ist dies eine Ausnahme. 🙂

Meinen Blog findet man unter www.elasleselounge.blogspot.de

Was brachte Dich auf die Idee, einen Blog ins Leben zu rufen? Wie viel Zeit verwendest Du für den Blog und wie oft bloggst Du?

Kathrinsbooklove: Vor ca. einem halben Jahr wurde ich darauf aufmerksam, dass es so etwas wie Blogs gibt. Da ich vorher schon gerne über die Bücher geredet habe, die ich gelesen habe, war für mich die Sache klar: Wenn ich nicht will, dass meine Freunde oder meine Familie vor lauter Berichten durchdrehen, muss ich jemand anderes finden, den ich mit meinen Rezensionen zu texten kann :‘D

Ich schaue mehrmals täglich auf meinem Blog vorbei um zu schauen, ob es etwas Neues gibt oder auch mal zum spontanen drüber lesen auf der Suche nach möglichen Fehlern, die ich vorher übersehen habe.

Ich blogge je nach Zeit und Laune, aber habe in der Woche feste Termine, an denen Beiträge online sein müssen. Meist werden diese festen Beiträge (für die Dienstage und Sonntage) schon vorher verfasst und geplant.

Ansonsten blogge ich unter der Woche eher abends wenn ich spontane Ideen für Beiträge habe.

Sprich, in der Woche kommen immer mindestens 2 Beiträge online, eher 3 und ab und an noch eine Rezension zusätzlich. Ich will meine Leser auch nicht überschwemmen mit Informationen.

ElasLeselounge: Ich habe schon immer gerne gelesen und irgendwann angefangen einige Bücherblogs zu verfolgen. Als ich dann endlich mit meiner Ausbildung und allem drum und dran fertig war, dachte ich mir: Jetzt versuchst du es auch einfach mal. Ich finde das so eine schöne Idee, die Gedanken zu dem gelesenen Buch festzuhalten und/oder andere vielleicht auf ein Buch aufmerksam zu machen. Wie viel Zeit ich für den Blog aufwende, kann man so pauschal nicht sagen. Durch die IronBuchBlogger geht mind. 1 Post pro Woche online :p Meistens ist es aber doch mehr, im Schnitt sind es vielleicht 4-5 Posts pro Woche, je nachdem wie es zeitlich passt.

Gibt es Highlights auf Deinem Blog? Aktionen, auf die Du uns hinweisen möchtest?

Kathrinsbooklove: Hm..Highlights…also ich mag meine „Lesen ist Bunt“ Reihe sehr, bei der ich meinen Lesern Fragenstelle, wie zum Beispiel: „Wie sortiert ihr eure Bücher?“ oder „Was haltet ihr von Lesezeichen?“. Dazu schreibe ich dann noch meine eigene Meinung oder etwas allgemeines und freue mich auf die Antworten der Leser.

Ich habe angefangen ab und zu Blogger vorzustellen in dem ich etwas über sie und ihren Blog schreibe und so meine Leser auf diese Blogs aufmerksam mache. Bisher gab es immer einen beidseitigen Austausch der Vorstellungsrunden. Wer gerne vorgestellt werden möchte, kann sich jeder Zeit bei mir melden! 🙂

Ich plane einige Autoreninterviews, aber es steht noch nicht fest, wer alles dabei sein wird. Ist alles noch in der Aufbauphase. Außerdem haben sich einige Iron Buchblogger gefunden, die zusammen verschiedene deutsche Autoren interviewen wollen, die Vorbereitungen laufen bisher richtig gut. 🙂

ElasLeselounge

ElasLeselounge

ElasLeselounge: Aktionen von mir selber gibt es auf meinem Blog nicht. Da fehlt mir irgendwie noch die zündende Idee. Ich nehme aber an zwei – drei Aktionen von anderen Blogs oder an einigen wenigen Challenges teil. Das Einzige was man gelegentlich mal bei mir findet, sind Leserunden zu einem bestimmten Buch, die ich dann mit anderen Bloggern organisiere. (Da gibt es übrigens ab 20.06.14 eine Leserunde zu „5 Tage von Liebe“ von Adriana Popescu J).

Ich hätte mal Lust Autoren zu interviewen (auch wenn es das wahrscheinlich schon 1000 Mal auf anderen Blogs gibt), aber da bin ich noch am rumbasteln der Fragen und am überlegen, wie ich an da am besten an die Autoren heran trete.

Was muss in Deinen Augen ein Blog an sich haben, dass Du ihn Dir anschaust und auch immer wieder vorbei kommst?

Kathrinsbooklove: Er sollte ein freundliches und ansprechendes Layout/Design haben und die ersten Beiträge die man auf der Startseite sieht, sollten mir gefallen und mich themenmäßig ansprechen.

ElasLeselounge: Wenn ich mir andere Bücherblogs anschaue bzw. neue entdecke, gucke ich meistens als erstens in der Rezensions-Index, um daran vielleicht das Genre des Bloggers/der Bloggerin feststellen zu können. Wenn es meinen Geschmack trifft, ist das schon mal eine gute Voraussetzung. (In den Rezis sollte aber bitte nicht gespoilert werden) Wenn der Blog dann noch übersichtlich und nicht zu bunt gestaltet ist (bei manchen hat ja irgendwie alles eine andere Farbe), ist das für mich ein weiterer Pluspunkt. Ansonsten muss einfach irgendwie das Gesamtpaket stimmen und authentisch wirken.

Bekommst Du Rezensionsexemplare von Verlagen und/oder Autoren gestellt oder kaufst Du alle Bücher selber? Wie triffst Du Kaufentscheidungen für Bücher?

Kathrinsbooklove: Ich bekomme über vorablesen.de ein paar Bücher und bei dem Verlag Bookshouse, darf ich mir des Öfteren eBooks zum Rezensieren aussuchen. Ab und an habe ich auch schon Bücher von kleineren Verlagen bekommen. Aber dennoch kaufe ich auch noch viele Bücher selbst.

Wenn mich das Cover anspricht, nehme ich es in die Hand. Wenn mir der Klappentext auch zusagt und der Preis soweit o.k. erscheint, lese ich in das Buch rein. Stimmt da dann auch alles, wird es gekauft.

ElasLeselounge: Ich bekomme gelegentlich über die Community „Blogg dein Buch“ Rezensionsexemplare. Ansonsten bin ich gerade noch dabei, mich an die Verlage heranzutrauen und nach Rezensionsexemplaren zu fragen, immerhin ist mein Blog noch relativ klein.

Wenn ich ein Buch kaufe gehe ich meistens nach dem Klappentext. Wenn dieser mich anspricht und ich davon ausgehe, dass mich das Buch interessiert und begeistern könnte, dann kaufe ich es meistens auch (oder setzte es gedanklich für das nächste Mal auf die Wunschliste :p)

Was war Dein schönstes und was das schlechtestes Buch bisher?

Kathrinsbooklove: Dazu kann ich jetzt nicht viel sagen, da ich nicht viele Bücher unter „schlecht“ einordnen kann, da ich vorher doch schon eine genauere Auswahl der Bücher betreibe. Und es gab für mich auch schon mehrere Highlights, aber ich kann mich nie entscheiden, welches Buch ich einem anderen Bevorzugen soll. Bei dem einen war das besser, bei dem anderen das.

Ich liebe alle meine gelesenen Bücher, einfach weil sie mir eine schöne Zeit bereitet haben.

ElasLeselounge:  Als am schlechtesten würde ich bisher „Silver Linings „von Matthew Quick bezeichnen.  Beim schönsten wird es etwas kritisch, es gibt ja so viele tolle Bücher. Auf jeden  Fall zähle ich „Ein  ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes  oder „Lieblingsmomente“ von Adriana Popescu dazu.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*