Isabella Muhr … Interview-Reihe Autorensofa

Der Steckbrief

Name: Isabella Muhr
Sternzeichen: Löwe
Homepage:    www.facebook.com/isabellamuhrofficial
                             www.totallyindie.de

Mein Lieblingsbuch ….Der Joker von Markus Zusak
Mein Lieblingsfilm ….Wie ein einziger Tag schmelz
Mein Lieblingsessen
….Schokopudding
Mein Lieblingstier ….Miezekatz
Meine Lieblingsstadt …Barcelona
Mein Lieblingsland ….Italien
Mein Lieblingsgetränk …Bitterlemon

Ergänze bitte den folgenden Satz:
Ich lese am liebsten
… in der Hängematte
Bücher sind ….der schönste und beste Weg mal abzuschalten
Zum Lesen brauche ich … meine Kuschelsocken (naja bei der Hitze momentan nicht, aber sonst immer)

Isabella Muhr_4Was fällt dir spontan und ohne groß nachzudenken, zu folgenden Begriffen ein?
Zukunft
… spannend
Vergangenheit … überbewertet
Gegenwart … vernachlässigt

10 Fragen an Isabella Muhr

Katja: Erzähl uns erst einmal etwas über Dich. Wer steckt hinter dem Menschen Isabella Muhr? Was bewegt Dich? Was macht Dich glücklich und was macht Dich traurig?

Isabella: Also mein Name ist Isabella Muhr, ich bin 30 Jahre alt, glücklich verheiratet, zweifache Mama und immer in Aktion. Familie ist das wichtigste für mich auf der Welt – meine Kinder bedeuten mir alles. Ich bin ein sehr häuslicher Mensch und eigentlich leicht zufrieden zu stellen. Wenn meine Familie zufrieden um mich herumturnt, genug Schokolade im Haus ist und ich pro Woche wenigstens zwei/drei Std. Zeit zum Schreiben bekomme, bin ich schon glücklich. Traurig macht mich, dass mein Anspruch an das Mutter sein (mein kleinster Sohn ist erst 10 Wochen alt) in diesem Stadium noch so hoch ist, dass ich mir selbst nicht wirklich erlaube, mir mehr Zeit für meine Leidenschaft das Schreiben zu nehmen. Ansonsten gibt es nicht viel, was mich traurig macht, dafür bin ich viel zu zufrieden im Moment :). Mein Gemütszustand reagiert sehr stark auf traurige Musik. Ich liiiiebe traurige Musik. (was mein Mann zwar für verrückt hält, aber ich stehe dazu :))

Katja: Du bist ja für mich quasi eine „Neuentdeckung“ als Autorin und ich kenne weder Dich noch Deine Bücher. Kannst Du mich neugierig machen? Warum sollte man unbedingt ein Buch von Dir lesen?

Isabella: Mein Debütroman ist keine typische Liebesgeschichte. Sie lebt von einem Wechselspiel aus philosophischen Denkanstößen und bissigem Humor. Wer es nachdenklich und inspirierend mag, die Protagonisten nicht zu ernst nimmt und gerne lacht, sollte sich meinen Roman nicht entgehen lassen 😉

Katja: Dein Buch heißt „Reine Kopfsache?! Glück ist keine Frage der Logik“. Wie kommt man auf so einen Buchtitel? Und wie kommt man darauf, so ein Buch zu schreiben? Gibt es für die Hauptfigur, die einfach ihren Kopf nicht ausschalten und so nicht auf Gefühle hören mag, ein reales Vorbild?

Isabella: Ich muss gestehen, dass die Grundthematik auf der das Buch aufbaut, auf meine Charaktereigenschaft, alles zu Tode zu analysieren zurückzuführen ist. Allerdings ist der Rest komplett dazugedichtet. Lilith ist ein stark überzeichneter Charakter, der die Funktion hatte, zu zeigen, dass egoistische und stark verkopfte Menschen sich über kurz oder lang selbst unglücklich machen. Denn ob wir mit unserem Leben zufrieden sind oder nicht, ist letztendlich nichts anderes als, reine Kopfsache. (daher der Titel 🙂 )

Katja: Gibt es bei Dir Situationen, wo Verstand über Gefühl siegt?

Isabella: Ich bin ein sehr sehr emotionaler Mensch, allerdings bin ich durchaus in der Lage, diese Emotionen zu relativieren, wenn ich mir die Zeit nehme, die Situation, die mich berührt zu analysieren. Das heißt, dass ich meinen Mann zwar oft und schnell anschreie, wenn er mich aufregt, aber mein Verstand bringt mich immer wieder dazu, mich mit ihm zu versöhnen 😀

Katja: Korrigiere mich, wenn ich mich irre. Aber ich glaube, dass „Reine Kopfsache?!“ Dein erstes Buch ist. Ist da man ganz besonders aufgeregt, wenn es um das Thema Rezensionen geht? Verfolgt man jede einzelne? Wie fühlt man sich, wenn man Rezensionen für das eigene Buch liest?

Isabella: Oh ja!! Feedback ist das a und o! Deshalb freue ich mich immer, wenn die Leute sich die Zeit nehmen und die Mühe machen, sich mit meinem Buch auseinander zu setzen. Ich lerne gerne von meinen Lesern und finde es besonders spannend, wenn ich mein Buch durch ihre Augen noch einmal ganz neu entdecken kann. Es ist schade, dass sich so wenig Leser trauen, auch negative Kritik zu äußern, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Also wer mein Buch kacke fand, gerne PN an mich ;).

Katja: Du hast Dein Buch bei Books on Demand rausgebracht. Warum hast Du Dich für diese Plattform entschieden? Gab es da einen ausschlaggebenden Punkt?

Isabella: Bei BoD war der ausschlaggebende Punkt, dass ich ein totaler Grünschnabel bin, was Vermarktung und den restlichen organisatorischen Kram, der mit einer Buchveröffentlichung zu tun hat, angeht. BoD übernimmt einfach den Hauptteil dieser Aufgaben. Und durch ihre Erfahrung kann man sich darauf verlassen, dass sie ihren Job zwar lieblos, aber souverän erledigen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mein zweites Buch auch über BoD herausbringen würde, da es einen doch recht unflexibel macht.

Katja: Was war das erste Buch, das du selbst gelesen hast, an das Du Dich noch bewusst erinnern kannst? Mit welchem Buch wurde Deine Leseleidenschaft geweckt?

Isabella: Die „fünf Freunde“-Reihe von Enid Blyton die habe ich als Kind verschlungen!Isabella Muhr_5

Katja: Welches Buch liegt aktuell auf Deinem Nachttisch? Was liest Du gerade?

Isabella: Die letzten Tage der Rabbit Hayes. Sehr emotional und berührend

Katja: Hast Du eine Leseempfehlung für den Sommer für mich? Zu welchem Buch sollte ich Deiner Meinung unbedingt greifen?

Isabella: Also meine Lieblingsautorin Kerstin Gier würde ich immer empfehlen, weil ich einfach gerne lache. Wenn du es eher romantisch und auch ein bisschen heiß magst, rate ich dir zu der „zum Verlieben“ – Reihe von Violet Truelove. Aber Achtung! Suchtgefahr!

Katja: Und zu guter Letzt: Mein Blog befasst sich neben Büchern auch mit meiner zweiten großen Leidenschaft, dem Kochen. Hast Du vielleicht ein Lieblingsrezept, das Du mir und damit auch den Lesern des Blogs verraten würdest?

Isabella: Zählt da backen auch dazu? Wenn ja, dann habe ich das ultimative Cookie-Rezept für dich! Es ist super einfach und es gibt nichts besseres…

280g Mehl
250g Butter
230g Zucker
2 Eier
1 TL Natron
1 Pck. Vanillezucker
200g weiße Schokolade (grob gehackt)

und entweder zwei Päckchen gesalzene Macadamianüsse (auch klein hacken) oder 50g Kokosflocken

Den Teig Esslöffelweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Bei Umluft 190 Grad ca. 8-9 Minuten backen

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*