Kalte Milch und Kummerkekse von Frieda Lamberti

Ich glaube, das Buch ist mein viertes Buch von Frieda Lamberti, das den Weg in mein Buchregal gefunden hat.

Von diesem Buch bin ich komplett hin und weg: Hier hat alles super gepasst und ich habe mich regelrecht durch das Buch „durchgefressen“.

Die Geschichte in „Kalte Milch und Kummerkekse“ wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotogonisten Dagmar und Pit erzählt. Dabei hat die Autorin darauf geachtet, da dies durch verschiedene Schriftarten – normal und kursiv – voneinander abgesetzt wird. Ein riesiger Pluspunkt wie ich finde.

Die Charakterisierung der Figuren, ihr aufeinander zugehen und der Wechsel von Freundschaft in Liebe ist sehr realistisch und glaubhaft beschrieben. Man nimmt ihnen ihre Gedanken und Gefühle ab und kann sich auch sehr gut in das Zögern von Pit und in das „Vorpreschen“ von Dagmar hereinversetzen.

Beide sind nicht mehr die Jüngsten – keine Teenager mehr – und so gibt es natürlich eine Vergangenheit. Eine Vergangenheit, die beide einholt als es doch gerade so schön sein könnte. Ein paar leichte Andeutungen, das mit Dagmar auch etwas nicht stimmt – nicht stimmen kann – gibt es bereits, aber in diesem Buch steht eindeutig Pit im Vordergrund. Und ihn holt die Vergangenheit heftig wieder ein.

Diese Story ist so wunderbar, so gekonnt beschrieben, das man direkt mitleidet, mitfiebert und auch zu gern den Pit mal schütteln möchte.

Zum Glück gibt es Freunde, seine Oma Martha und natürlich Dagmar, auf die man sich verlassen kann und die in der Situation da sind.

Oma Martha ist übrigens eine meine Lieblingsfiguren in dem Buch. Ich mag die alte Dame, die immer dann bäckt wenn sie Kummer hat, sehr. Ich backe auch gern und es gab eine Zeit, da habe ich immer bei Stress angefangen, in der Küche zu werkeln und zu backen. So gibt es hier auf jeden Fall einen Bezugspunkt und wahrscheinlich fällt es mir deshalb so leicht, eine Beziehung zu ihr aufzubauen.

Zwei Figuren aus einer anderen Serie von Frieda Lamberti – aus der „Herzklopfen-Reihe“ haben hier mit Becca und Veit einen Auftritt. Das ist etwa, was ich bei Büchern auch sehr mag: das Wiedersehen mit bereits bekannten Figuren.

Ich bin regelrecht durch das Buch durchgeflogen, es hat einen Sog entwickelt dem ich nicht widerstehen konnte und der zweite Teil liegt schon griffbereit neben mir. Es kann also gleich nahtlos weitergehen.

Von mir bekommt „Kalte Milch und Kummerkekse“ 5 von 5 Sternen.

Daten:
Autor: Frieda Lamberti
Titel: Kalte Milch und Kummerkekse
Taschenbuch: 188 Seiten
Verlag: Amazon Publishing (März 2016)
ISBN: 978-1503934917

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*