Katers wundersame Reise von Laura Trompette

Ich muss gestehen, dass ich bisher nur wenige Bücher gelesen habe, in denen ein Tier die „Hauptrolle“ inne hat und die Geschichte quasi erzählt. Ein Grund dafür ist, dass ich mich so nicht in die Geschichte hineinversetzen kann und so war es leider auch hier.

Ich liebe Katzen, ich habe selbst so ein süßes pelziges Wesen um mich herum, und darum hat mich wahrscheinlich der Klappentext auch so angesprochen. Und eine Katze aussetzen? Das geht für mich schon mal gar nicht.

Ich hatte erwartet, dass mich die Geschichte berührt, mir nah geht. Aber das hat die Autorin bei mir nicht geschafft. Ich empfand den Schreibstil nicht als hölzern, aber flüssig zu nennen war er auch nicht. Es stockte im Erzählfluss immer wieder und war dabei doch sehr unrealistisch.

Gerade die Szene in der Paul zum ersten Mal auf Luna trifft. Ich weiß nicht, ob ich wenn mich in tiefer Traurigkeit ein Typ anspricht, ich ihm sofort blind vertrauen würde. Ich glaube nicht, dass ich dann ewig mit ihm quatschen würde und dann auch noch ihm meine Handynummer gebe. Für mich war das sehr weltfremd und überhaupt nicht romantisch – so wie es vielleicht gewollt war.

Louisa, die Tochter von Paul, war für mich die einzige die mich über weite Strecken begeistern konnte, die über weite Strecken hinweg glaubhaft war.

Die Übersetzung des Titels und auch das Cover haben mich verleiden lassen, zum Buch zu greifen, da ich etwas anderes erwartet hatte. Eine Reise macht der Kater nicht wirklich.

Alles in allen ist „Katers wundersame Reise“ ein Buch, das man meiner Meinung nach lesen kann aber nicht unbedingt lesen muss. Ich habe das Buch bereits vor Wochen gelesen und kann mich schon jetzt nur noch sehr bruchstückhaft erinnern. Es ist also definitiv für mich kein Buch das hängen geblieben ist.

Von mir gibt es gute 3 von 5 Sternen.

Daten:
Autor: Laura Trompette
Titel: Katers wundersame Reise
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Diana Verlag (Dezember 2018)
ISBN: 978-3453359949
Originaltitel: C’est toi, le chat

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*