Kochabend mit Freunden

Vor einiger Zeit fand auch bei uns mal – nach sehr langer Zeit – wieder ein Kochabend mit Freunden statt. Anja und Lisa waren da um mit Markus und mir zu kochen und es hat viel Spaß gemacht. Das muss auf jeden Fall wiederholt werden 🙂 Die Vorspeise hat Markus gezaubert, die Hauptspeise kam von Anja und Lisa und das Dessert habe ich gemacht.

Vorspeise: Lauch-Zitronen-Suppe mit Salamispießen

Zutaten für 4 Portionen:

750 g Lauchstangen (Porree), 1 große Zwiebel, 1 kleine Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 100 ml Weißwein, 750 ml Gemüsebrühe, 150 g Creme fraiche, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Honig (flüssig), Salz, Pfeffer weiß, 12 Scheiben ital. Salamispezialität, 2 EL Sonnenblumenöl, 4 Holzspieße

Zubereitung

Lauchstangen oben und unten ca. 1 cm abschneiden, in dünne Ringe schneiden und waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.

Öl mit Zwiebel-Knoblauch-Würfeln in einem Topf anschwitzen, Lauchringe zugeben und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 15 Min. leicht köcheln lassen, Crème fraîche zugeben und die Suppe mit einem Mixstab pürieren, mit Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Salamischeiben zu Röschen drehen und im Öl kurz anbraten. Je 3 Scheiben gebratene Salamischeiben auf einen Spieß stecken und zur Suppe reichen.

Hauptgericht: Mexikanische Burritos

Zutaten für 6 Portionen:

200 g geschälte Tomaten aus der Dose, 125 g Mais, je eine rote und grüne Paprika, 2 Zwiebeln, 1 Zucchini, 1 Dose rote Bohnen, 4 EL Olivenöl, 400 g Hähnchenbrustfilet, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, ½ TL Kreuzkümmel, 1 EL Tomatenmark, 1 Prise Zucker, 6 Weizentortillas, 1 Becher Creme fraiche, 200 g geriebener Käse,

Zubereitung

Die Tomaten fein hacken und wieder in den Saft zurückgeben. Den Mais und die Bohnen auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Paprikaschoten putzen, entkernen, waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Zucchini waschen und klein schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hühnchenfleisch darin scharf anbraten. Zwiebeln, Zucchini und Paprika dazugeben und alles etwa 5 Minuten garen, bis das Fleisch durchgebraten ist. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel kräftig würzen. Das Tomatenmark dazugeben, kurz mitrösten, dann die gehackten Tomaten mit dem Saft, die Bohnen und den Mais unterrühren. Die Masse einige Minuten einkochen lassen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.

Mit den Gewürzen und etwas Zucker abschmecken. Die Tortillas großzügig mit der Creme fraiche bestreichen und die Hackfleischmasse gleichmäßig darauf verteilen. Mit etwas geriebenem Käse bestreuen. Die Tortillas zu Burritos aufrollen und in eine Auflaufform legen.

Mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 4 – 5 Minuten überbacken, bis der Käse zerlaufen ist. Sofort servieren

Dessert: Zitronen-Tiramisu a la Katja

Zutaten für 6 Portionen:

150 ml Zitronensaft, 50 ml Maracujasaft, 250 g Zucker, 1 Eigelb, 1 EL Speisestärke, 2 Zitronen, 1 Vanilleschote, 200 ml Sahne, 1 Packung Sahnesteif , 600 g griechischer Joghurt, 12 Löffelbiskuits, je nach Belieben ein Schuss Limoncello

Zubereitung:

Säfte mit 100 g Zucker aufkochen. Speisestärke mit 50 ml Wasser und dem Eigelb verquirlen. In den Saftsud geben, eindicken und die Zitronensoße abkühlen lassen.

150 g Zucker mit dem Abrieb von 2 Zitronen und dem Mark einer Vanilleschote mischen. Mit Sahne und Sahnesteif fest schlagen.

Den Joghurt und einen kräftigen Schuss Limoncello unterheben.

Löffelbiskuit zerbröseln, ebenfalls etwas Limoncello zugeben. Ein wenig ziehen lassen.

Fertige Zitronencreme im Wechsel mit der Zitronensoße und den Löffelbiskuits in sechs Gläser schichten.

Tipp: Im Originalrezept wurde dem griechischen Joghurt 2 EL der Zitronensauce untergemischt. Da mir die Sauce aber etwas wenig vorgekommen ist, habe ich zum Limoncello gegriffen.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*