L.I.E.B.E. hoch drei von Vanessa Mansini

Eigentlich würde ich am liebsten zu diesem Buch keine Rezension schreiben wollen. Ganz einfach, weil ich nicht weiß, wie ich meine Gedanken und Gefühle zu Papier bringen soll.

Ich habe das Buch beim Bloggerglücksrad auf der LBM 2016 gewonnen und war durch den Klappentext doch neugierig auf das Buch geworden. Klang doch die angekündigte Geschichte interessant und nach einem sehr guten Ansatz.Und hier merkt man es schon, wenn ich sage „es klang“ …

Partneragenturen sind nichts Neues; Plattformen wo man seinen Partner finden kann auch nicht. Das es aber im Hintergrund Personen gibt, die auch den schwierigsten Fällen zu ihrem Glück verhelfen sollen, das klingt schon eher nach einer spannenden Geschichte.

Das Buch umfasst drei Geschichten: „ Aus eins mach zwei“, „Die falsche Frau“ sowie „Romeo und Julia“ und alle drei Geschichten befassen sich mit den sogenannten schwierigen Fällen. Gelöst werden diese Fälle von Erik und Undine, zwei Mitarbeiter der Agentur, die unterschiedlicher nicht sein können und bisher immer allein gearbeitet haben. Jetzt müssen sie ein Team bilden, was natürlich nicht so reibungslos funktioniert wie gewollt.

Mein Problem an der Geschichte war, das sch absolut nichts empfunden habe beim Lesen. Ich bin mit den Protagonisten nicht warm geworden; ich kam in die Story nicht rein und überhaupt hat mich das gesamte irgendwie kalt gelassen. Dabei liebe ich es, ganz in eine Geschichte einzutauchen, mitzufiebern und richtig „drin“ zu sein. Hierbei ist es mir egal, ob gefühlvoll oder spannend, ich muss nur etwas empfinden.

Ich kann nicht sagen, woran es tatsächlich lag und bin ratlos. Ich habe das Buch nach der ersten Geschichte zur Seite gelegt, ich werde es nach aktuellem Stand nicht weiterlesen.

Daher gibt es von mir auch keine reelle Bewertung des Buches.

Daten:
Autor: Vanessa Mansini (Michael Meisheit)
Titel: L.I.E.B.E. hoch drei
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Michael Meisheit (26. Februar 2016)
ISBN: 978-3981721027

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*