Limetten-Pie mit Baiserhaube

Ein Geburtstag in der Familie ist für mich immer wieder ein Grund, ein paar neue Rezepte auszuprobieren. Zu Max seinem 2. Geburtstag gab es nicht nur einen Kinder-Kuchen mit vielen Smarties, sondern auch eine Limetten-Pie. Gefunden habe ich das Rezept bei RoRezepte und hab es ein kleines bisschen abgewandelt. Es war lecker und der Kuchen durfte in der Folge auch schon meine Kollegen erfreuen 🙂

Limetten-Pie

Zutaten für den Boden:

200g Butterkekse, 100g Butter, 70g brauner Zucker

Zutaten für die Füllung:

Eigelb von 3 großen Eiern, 400ml gezuckerte Kondensmilch (im zweiten Versuch 340 ml), 120 ml Limettensaft

Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zu kleinen Krümeln verarbeiten.

Die Butter in einem Topf schmelzen, Zucker unterrühren, die Krümel dazugeben und vermengen. Eine runde Pie-Backform von etwa 24cm Durchmesser damit ausstreichen und den Boden 8 Minuten vorbacken, damit er richtig knusprig wird.

Eigelb schaumig rühren, nach und nach Kondensmilch und schließlich Limettensaft dazugeben, bis die Mischung schön cremig ist.

Die Füllung auf den vorgebackenen Boden geben und 8 Minuten backen. In der Zwischenzeit die übrig geblieben Eiweiße mit einer Prise Salz und 50 g Puderzucker steifschlagen.

Nach 8 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Eischnee auf die Limettencreme geben und noch einmal für weitere 8 bis 10 Minuten in den Ofen geben. Die Haube sollte am Ende leicht goldbraun sein.

Nach Belieben mit Limettenscheiben oder geriebener Limettenschale garnieren – mein Kuchen ist „obenrum nackt geblieben“.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*