Mein SUB 2015 – ein Zwischenbericht Teil 1

Das erste Quartal des Jahres ist gestern zu Ende gegangen und es wird Zeit für ein bisschen Statistik.

Mein SUB bewegt sich nicht wirklich in Richtung Abbau. Ganz im Gegenteil, er ist mächtig gestiegen und ich kann nicht einmal sagen, dass ich unschuldig daran bin. Es gibt einfach viel zu viele tolle neue Bücher auf dem Markt. Das zeigen mir immer wieder aufs Neue die Verlagsvorschauen und die Lesetipps auf anderen Blogs, die ich neuerdings regelmäßig anschaue. Und die Leipziger Buchmesse hat das ganze Dilemma noch verschlimmert.

Viel mitgebracht an Büchern habe ich da gar nicht, aber viele Leseideen. So ist meine Wunschliste in etwa genauso lang wie meine SUB-Liste.

Die habe ich jetzt übrigens nur durch einen radikalen „Frühjahrsputz“ wenigstens wieder auf 60 gedrückt. Alle Bücher, die länger als 2 Jahre darauf gelegen habe und/oder die mich beim Lesen des Klappentextes nicht mehr angesprochen haben, sind runtergewandert und wurden umgehend ausgelagert. Vertauscht.

Gelesen habe ich in den Monaten Januar bis März 20 Bücher mit insgesamt 7191 Seiten und zwar diese hier

  1. Anat Talshir „Über uns die Nacht“
  2. Anna Friedrich „Holly: Die verschwundene Chefsekretärin“
  3. Anne Gesthuysen „Wir sind doch Schwestern“
  4. Ben Aaronovitch „Der böse Ort“
  5. Carla Blumberg „Eisprinzessin“
  6. Carlo Collodi „Pinocchio“
  7. Carsten Sebastian Henn „Die letzte Praline“
  8. Cassandra Clare „Magisterium: Der Weg ins Labyrinth 1“
  9. Christine Sylvester „Neue Meister, alte Sünden“ (signiert)
  10. Claire Hajaj „Ismaels Orangen“ (signiert)
  11. Cora Carmack „Faking It – Alles nur ein Spiel“
  12. Daniela Nagel „Irgendwas ist doch immer“
  13. Frieda Lamberti „Frühstück inklusive“
  14. Jasper Fjorde „Irgendwo ganz anders“
  15. Mia Löw „Das Haus des vergessenen Glücks“
  16. Poppy J. Anderson „Titans of Love 1. Verliebt in der Nachspielzeit“
  17. Regina Gärtner „Der Glanz von Südseemuscheln“ (signiert)
  18. Stefanie Ross „Hydra – Riskante Täuschung“
  19. Stefanie Ross „Nemesis – Verkaufte Unschuld“
  20. Susanne Schomann „Der Holundergarten“

Nicht alle sind bisher auf meinem Blog als Rezensionen zu finden, aber sie kommen noch J Zumindest die meisten wird man dann finden können.

Die Ausbeute war durchwachsen – es gibt etliche 3-Sterne-Rezensionen bei mir, 3 Bücher konnten mich überhaupt nicht überzeugen. 4 Bücher waren – wie erwartet – der absolute Hammer und 2 Bücher konnten mich komplett überraschen. Alles in allem also recht gut und ich bin gespannt auf die nächsten 3 Lesemonate.

Bis dahin wird es heißen: noch ein paar Bücher in Vorbereitung auf die LoveLetter-Convention in Berlin zu lesen; ein paar interessante Rezensionsexemplare zu lesen, die gestern hier eingetroffen sind bzw. noch auf dem Weg zu mir sind … und der Gang in den Buchladen untersage ich mir ja auch nicht und werde auch da immer wieder mal was Neues mitbringen. Wir dürfen gespannt sein.

Buchige Grüße
Eure Katja

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*