Mir kann doch nichts geschehen: Das Leben der „Nesthäkchen-Autorin“ Else Ury von Marianne Brentzel

Else Ury gehörte in meiner Kinderzeit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Nicht nur die Reihe um „Nesthäkchen“ steht auch heute noch in meinem Bücherschrank, auch „Professors Zwillinge“ gehören zu mir.

In dem Buch „Mir kann doch nichts geschehen“ findet der interessierte Leser eine Zusammenfassung des Lebens von Else Ury. Basierend auf neuen Forschungeergebnissen erzählt das Buch von der Kindheit, vom Erwachsenwerden der jüdischen Schriftstellerin und auch vom Tod der Autorin in Auschwitz.

Für mich war das Lesen des Buches sehr interessant, ich hab viel gelernt und noch mehr neues erfahren.

Besonders gefreut habe ich mich über die besondere Zugabe im Buch – die Geschichte „Im Trödelkeller“. Ein Märchen, von Else Ury geschrieben, das mir unbekannt war. Überhaupt ich feststellen müssen, dass sehr viele der von Else Ury geschriebenen Bücher mir unbekannt sind. Traurig, da ich fast keine Möglichkeiten habe, diese Bücher in die Hände zu bekommen.

Daten:
Titel: Mir kann doch nichts geschehen
Autor: Marianne Brentzel
Taschenbuch
Seiten: 240
Verlag: edition ebersbach

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*