„Moin moin“ heißt „Ich liebe Dich“ (Love & Thrill Band 1) von Kristina Günak

Bücher aus der Feder von Kristina Günka und Stefanie Ross begeistern mich jedes Mal auf’s Neue und finden immer einen Platz in meinem Bücherschrank.

Was passiert nun, wenn sich beide Autorinnen entschließen, gemeinsam ein Buch bzw. eine Serie zu schreiben?

Soviel sei gesagt: Es wird interessant.

Kristina Günak’s romantische Geschichten und ihre Hexenserie zeugen von ihrem unverwechselbaren Humor. Ich sage immer, man kann mir das Cover wegnehmen und nur ein Stück aus einem Buch vorlesen – ich erkenne ihre Schreibstil auf jeden Fall. Er ist unverwechselbar geworden im Laufe ihrer Bücher und ich liebe ihre Art zu schreiben. Ihre Bücher zu lesen ist wie ein Wellnesstag — Entspannung pur und man hat das Gefühl, zu Hause zu sein.

Bei „Moin moin“ hab ich mich im ersten Teil – der Teil der in Paris spielt, sehr schwer getan. Ich habe mich weder in der Stadt noch bei Bernadette zu Hause gefühlt. Irgendwie hatte ich keinen Zugang zu ihr finden können. Das änderte sich jedoch schlagartig mit dem Wechsel des Settings an die Küste Deutschlands. Irgendwie – warum auch immer – veränderte sich hier ein wenig die Schreibweise und da war er wieder: der Humor von Kristina, den ich so sehr liebe und der mir dieses Wohlfühl-Gefühl bescheren kann.

Jetzt kamen auch weitere tolle Charaktere dazu, die das Buch zu dem machen, was es ist. Eine wunderbare Geschichte. Die ist nicht nur romantisch, sondern geht diesmal tiefer. Sie ist noch ein Tick emotionaler und tiefgründiger als all ihre vorherigen Bücher; hier überwiegen auch mal die leiseren Töne und ich musste so manches Mal schlucken.

Die Vergangenheit von Bernadette, was sie durchmachen musste und wie sie immer noch damit zu kämpfen hat – all das hat Kristina Günak so behutsam beschrieben, dass man gut nachvollziehen kann, warum sie so handelt wie sie es nun mal tut.

Piet, der Krabbenfischer der ihr zur Seite gestellt wird, ist ebenfalls ein Mann mit Vergangenheit, mit Narben auf der Seele und einem dicken Bündel, das er mit sich herumschleppt. Auch er wird so gezeichnet, dass seine Gedanken und Gefühle durchaus nachvollziehbar sind und er glaubhaft rüberkommt.

Seine Brüder, die nun schon eingeführt werden, versprechen weitere, interessante Folgebände, die ich nun kaum noch erwarten kann.

Steht Kristina Günak für romantische und zu Herzen gehende Literatur, so steht Stefanie Ross für romantischen Thrill, für Spannung und Action. Beide Autorinnen, jede für sich genommen, mag ich sehr und ich liebe jedes einzelne ihrer Bücher. Nun platze ich regelrecht vor Neugierde, was wir im zweiten Band, der aus der Feder von Stefanie Ross stammen wird, erwarten dürfen.

Für mich ist „Moin moin“ ein mehr als gelungener Auftaktband, der definitiv Lust auf mehr macht. Daher: 5 von 5 Sternen von mir, denn ich bin wieder super gut unterhalten wurden, auch wenn ich noch viel mehr hätte lesen können. Denn die Kürze der Geschichte ist das einzige Manko, das ich gefunden habe.

Daten:
Autor: Kristina Günak
Titel: Moin moin heißt: Ich liebe Dich
Taschenbuch: 212 Seiten
Verlag: CreateSpace (Mai 2016)
ISBN: 978-1533232908

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*