Nein! Ich geh nicht zum Seniorenyoga!: Das Tagebuch der Marie Sharp 4 von Virginia Ironside

Mir hat der Titel sehr gut gefallen und die Zeichnung auf dem Cover, so dass ich sehr gerne zugegriffen habe. Es ist der 4. Teil einer Reihe, die erste drei habe ich bisher noch nicht gelesen und dennoch kann  man gut reinkommen in die Tagebuch-Erzählungen.

Marie ist Ende 60 und erzählt ein Jahr lang von ihren Erlebnisse. Teilweise sind sie witzig, voller Beobachtungen ihrer Umwelt und haben mich zum Lachen gebracht. Ich denke da nur an ihren Besuch im Apple-Store. Was habe ich gelacht, als ich diese Szene gelesen (und auch mehrfach vorgelesen) habe.

Dann sind die Einträge aber auch voller Vorurteile, negativ behaftet (die Indien-Reise wird zu schnell und vorallem zu negativ beschrieben). Und dann gibt es die Einträge, die zu langatmig sind, nicht zum Punkt kommen.

Einzig die Figuren finde ich herrlich beschrieben, schön skuril so dass man die Gedanken über sie sehr gerne liest.

Alles in allem ein nettes Buch, das aber nicht weiter hängen bleibt und auch nicht dazu anregt, ein weiteren Teil der Reihe jetzt unbedingt kaufen zu müssen.

Ich vergebe 2 ½ von 5 möglichen Sternen

Daten:
Titel: Nein! Ich geh nicht zum Seniorenyoga!: Das Tagebuch der Marie Sharp 4
Autor: Virginia Ironside
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (Januar 2019)
ISBN: 978-3442488254
Originaltitel: No Thanks! I’m Quite Happy Standing

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*