Nur eine Nacht (Team I.A.T.F 11) von Tanja Hagen

Der mittlerweile 11. Band der Reihe war für mich der letzte, den ich einfach so ganz schnell nach den Vorgängerbänden lesen konnte. Erst so spät zu merken, dass es so eine geniale Reihe gibt, hat auch seine Vorteile. So konnte ich die bisher erschienen 11 Bände seit dem Sommer quasi hintereinanderweg lesen, ohne ewig lange auf eine Fortsetzung warten zu müssen. Das blüht mir ab jetzt und ich empfinde es jetzt schon als Qual.

Für mich war dieser Band etwas ganz besonderes. Ich habe zögerlich abgefangen – war es doch der letzte auf meinem SUB von der Autorin, aber nach dem ich die ersten Seite gelesen hatte, konnte und wollte ich nicht mehr aufhören.

Diesmal steht mit Sean der „Chef“ des Teams im Mittelpunkt und Sean ist auch derjenige, der für mich immer noch am undurchsichtigsten geblieben ist. Von ihm wusste ich bisher nur sehr wenig. Außer das er eine total harte Schale hat, sich nicht in die Karten blicken lässt und scheinbar niemanden hat, für den sich das „nach Hause kommen“ lohnt. Das er verletzt wurden sein musste war mir klar und ich hoffte immer, das er noch näher beleuchtet werden wird.

Ich halte – ganz persönlich gesehen – nichts von One Night Stands. Für mich gehört immer Liebe mit dazu, ich kann mir nur auf einen Partner einlassen, dem ich vertraue. Unsere Emilie ist da anders und im Laufe der Geschichte wird auch klar warum. Auch hier steckt eine Enttäuschung dahinter, die so so hat werden lassen, wie sie ist. Nur keinem vertrauen, nur niemanden zu nah an sich heran lassen. Keine Gefühle zulassen heißt nicht verletzt zu werden.

Das gleiche gilt auch für Sean. Der macht sich zwar Gedanken wie es wäre, wenn man jemanden an seiner Seite hätte, zumal er bei den anderen Teammitgliedern sieht wie gut das tut. Aber er? Niemals.

Ja, man sollte niemals nie sagen. Wie heißt es doch so schön? Es kommt immer anders als man denkt.

Mit Emilie wird Sean eine wunderbare Frau zur Seite gestellt. Die zwar ihre Probleme hat, die aber bereit sich, sich denen zu stellen und zu überwinden. Die Annäherung der beiden aneinander, das aufeinander zugehen und einlassen, wird von Tanja Hagen wieder wunderbar beschrieben.

Seans Zerrissenheit zwischen Job und seiner Traumfrau, zwischen Pflicht und Vergnügen und seine Bemühungen, nicht zu viel Gefühl zuzulassen wird so dargestellt, das man ihm jede Sekunde abnimmt.

Aber auch Emilie ist hin und hergerissen, bemerkt aber – typisch Frau – ein wenig eher, dass sie „verloren“ hat und nicht gegen die Macht der Gefühle ankommt.

Gemixt mit einer guten Portion Action und ganz viel Gefühl ist es wieder ein Roman geworden, der flüssig und schnell zu lesen ist und für mich wieder diesen gewissen Sog entwickelt hat. Ich war von Anfang an in der Geschichte drin, hab mich über das Wiedersehen mit den anderen Teammitgliedern gefreut und habe das Team beim Training begleitet.

Die neuen Teammitglieder werden gerade in das bereits bestehende Team integriert, es treten Probleme und Fragen auf und ich habe ein Mitglied für mich entdeckt, von dem ich gerne ein wenig mehr wüsste.

Eine „Nebenfigur“ hat es mir ganz besonders angetan J Die weiße Katze Queenie. Die Beschreibung ihrer Eigenarten war so gelungen, dass man ohne weiteres merkt, dass die Autorin selbst Katzen hat und diese abgöttich liebt. So wie ich meine Katze übrigens auch.

Der Autorin gelingt es einmal mehr, eine ganz besondere Stimmung, ein ganz besonderes Gefühl in diese Geschichte zu zaubern. Liebe und Vertrauen, Ängste und Sorgen. Dazu den Zusammenhalt der Gruppe, egal was passiert. Romantik und Action, gepaart mit einer guten Prise Humor und einem Hauch Erotik … was will man mehr.

Für mich wieder ein Highlight und eines kann ich sagen: die Autorin Tanja Hagen ist für mich meine Neuentdeckung des Jahres 2018.

Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Sternen – mehr geht nun mal nicht – und nun reihe ich mich in die Schar der hibbeligen Fans ein, die ungeduldig auf die Fortsetzung warten.

Danke!

Daten:
Autor: Tanja Hagen
Titel: Nur eine Nacht
Taschenbuch: 287 Seiten
Verlag: Independently published (August 2018)
ISBN: 978-1718054523

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*