Orientalisches Chili

Wer kennt es nicht, das klassische Chili con Carne. Ich kenne und ich liebe es. Durch Zufall habe ich jetzt in einer meiner favorisierten Kochzeitschriften eine Abwandlung des Rezeptes – auf orientalische Art – entdeckt und ich musste es natürlich sofort ausprobieren. Und was soll ich sagen: Es war lecker. Und gehört ab sofort bei uns auf den Speiseplan 🙂

Orientalisches Chili

Zutaten für 4 Personen

1 Aubergine, 1 Dose (425 ml) Kichererbsen, 2 Paprikaschoten, 600 g Rinderhack, 1 Dose (850 ml) stückige Tomaten, Salz, Zimt, Chiliflocken, gemahlener (Kreuz)Kümmel, Zucker, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl, 2 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Aubergine putzen, waschen, in Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und beiseitestellen. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Paprika putzen, waschen und grob würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken.

2 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen. Aubergine trocken tupfen, darin unter Wenden kräftig anbraten und herausnehmen. 2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Tatar darin krümelig braten. Mit Salz, 1 TL Zimt, je ½ TL Chiliflocken und Kreuzkümmel und 1 Prise Zucker würzen. Knoblauch und Paprika hinzufügen, ca. 4 Minuten mitbraten. Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen.

Tomaten samt Saft zugeben, mit einem Pfannenwender etwas zerkleinern. Kichererbsen zufügen, alles aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln. Aubergine unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Nach Belieben mit Minze garnieren.

Dazu passt Fladenbrot.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*