Gefangen in der Wüste von Tanja Hagen

Endlich ist er da, der mittlerweile 15. Band der Reihe um das Team der I.A.T.F. und ich musste ihn natürlich lesen.

Waren die letzten Bücher teilweise so aufgebaut, das immer eine Person (und der „Gegenpart“ dazu im Mittelpunkt stand, so kracht es hier gleich auf mehreren Ebenen und das ganze Team spielt eine große Rolle.

1965 – Der erste Fall für Thomas Engel von Thomas Christos

Weit vor dem eigentlichen Veröffentlichungstermin durfte Sylvia einen neuen Kriminalroman lesen. Ihre Meinung verrät sie uns heute mit ihrer Rezension. Ab heute ist das Buch auf offiziell im Handel erhältlich.

Das Buch weist zwei Handlungsstränge auf, es wechselt zwischen den Kriegsjahren 1939/1941 und der Gegenwart von 1965. Durch diesen Wechsel wird eine gute Spannung aufgebaut, die sich auch das ganze Buch über hält. Sehr gelungen.

Das Beste wartet noch auf dich von Lilli Marbach

Eigentlich kenne ich die Autorin Lilli Marbach unter dem Namen Lilli Beck, unter dem sie eher Romane mit ernsterem Hintergrund schreibt. Da lese ich ihr Bücher sehr gerne und so war ich natürlich sehr gespannt auf das doch sehr humorvolle Buch aus ihrer Feder.

Die Nacht, als das Feuer kam: Dresden 1945 von Sinclair McKay

Dieses Buch zu lesen ist mir sehr schwer gefallen bzw. fällt mir auch immer noch sehr schwer.

Zum einen weil ich Dresdnerin bin, in Dresden lebe und die Stadt jeden Tag erlebe. Zum anderen weil der Autor Sinclair McKay durch Augen- und Zeitzeugen diese Tage im Februar 1945 zum Leben erweckt. Und dies so eindringlich, dass ich beim Lesen immer wieder pausieren muss.

Das ist definitiv kein Buch, dass man wegschmökern kann, das man in einem Rutsch durchliest. Bei mir ist es ein Buch, das Spuren hinterlässt. Das aufrüttelt und betroffen macht, das einen wütend werden lässt und dennoch auch voller Hoffnung auf ein Ende des Schreckens, auf einen Neubeginn.

Es geht in dem Buch nicht um Zahlen und historische Fakten, die natürlich auch mit einfließen. Aber der englische Autor legt viel mehr Wert auf die Menschen vor Ort, auf deren ganz persönliche Geschichte. Auf deren Erinnerungen an diese Nacht ist das Buch aufgebaut.

Eine Wertung des Buches fällt mir sehr schwer. Es ist ein Buch, das man gelesen habe sollte. Aber wem würde ich es empfehlen?

Ein Kollege sagte zu mir, als ich ihm von dem Buch erzählt habe so sinngemäß „Ein Dresdner, der diese Zeit erlebt hat, wird es nicht lesen da er nicht daran erinnert werden will. Ein Dresdner, der diese Zeit nicht erlebt hat und nur vom Hörensagen kennt, wird das Buch nicht lesen, da es an eine Zeit erinnert, die man vergessen will. Und einer, der kein Dresdner ist und keinen Bezug zu der Stadt hat, will er wirklich wissen, was damals hier passiert ist?“

Dennoch: ich gebe dem Buch 5 Sterne, denn es ist in meinen Augen ein wichtiges Buch, das dafür da ist, das keiner vergisst, was passiert ist.

Daten:
Autor: Sinclair McKay
Titel: Die Nacht, als das Feuer kam
Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (Januar 2020)
ISBN-13: 978-3442315499
Originaltitel: Dresden: The Fire and the Darkness

Kastanienmann von Søren Sveistrup

Nach der Lektüre des Buches kann ich nur sagen, was für ein toller, nervenaufreibender Thriller. Die Taten sind grauenvoll und das Buch ist an einigen Stellen sehr blutig, aber das stört mich nicht.

No heartbeat before Coffee von Marie M. Lacroix

Als ich beim Stöbern im Katalog des Drachenmond-Verlages diesen Titel entdeckte, musste ich ihn einfach haben. Schließlich kam das Wort „Coffee“ drin vor und ich brauch Kaffee als Lebenselexier. Kaffee braucht die Diana, die Heldin dieses Buches auch. Kaffee, um zu überleben. Jeden Morgen zu Sonnenaufgang. Ganz einfach, um den Fluch zu überleben.

Die Heinzels – Die Rückkehr der Heinzelmännchen

Nachdem ich nun bereits mehrfach mit unserer „großen“ Tochter im Kino war und der „kleine“ Mann fast schon ein bißchen neidisch war, fast ich den Entschluss, auch mit ihm einmal zu gehen. Das erste Mal ins Kino. In ungewohnter Umgebung mehr als eine Stunde ruhig sitzen und still sein – wie würde das für ihn sein?

Ich suchte uns „Die Heinzels –Die Rückkehr der Heinzelmännchen“ aus und lag damit goldrichtig. Zu Hause las bzw. erzählte ich immer mal wieder die Geschichte des kleinen Bonbonkobolds, der Kindern die schnell einschliefen, hin und wieder etwas süßes bringt. Und ich glaube, nach dem Film stellt er sich den Kobold so oder so ähnlich vor.

Mit der Faust in die Welt schlagen von Lukas Rietzschel

Ich muss zugeben, dass ich mich mit dieser Rezension sehr schwer tue. Als ich vor etwa einem halben Jahr in der Onlineausgabe einer großen Zeitung einen Artikel über das Buch gelesen habe, wanderte es auf meine Wunschliste.In der Hörbuchfassung bekam ich es geschenkt und hörte es den Januar über im Auto.

Whisky und Käse Tasting

„Whisky und Käse – das passt nicht zusammen.“ sagt unser Nachbar, als wir ihm von dem geplanten Tasting erzählten. Und er kennt sich aus, sowohl mit Käse als auch mit Whisky. Trotzdem ließen wir es auf einen Versuch ankommen und nahmen an dem gemischten Tasting teil.

Diese Art des gemeinsamen Erlebens findet nicht zum ersten Mal statt und so waren die Gastgeben beider Läden bereits eingespielt. Drei Mitarbeiter des „schönsten Milchladens der Welt“, der Pfunds Molkerei und Roy vom Dresdner Whiskyladen „Whisky und Genuss“ führten die 26 Gäste durch den Abend.

Die Zeit der Töchter von Katja Maybach

Nach dem Roman „Die Stunde der Mütter“ habe ich mich sehr auf die Fortsetzung des Buches gefreut. Konnte mich doch der erste Band total begeistern und fesseln. Und so stürzte ich mich in das Lesevergnügen.