Sauer macht listig von Christine Ziegler

Vom Klappentext und auch vom Cover her zog mich das Buch sofort an – es klang sehr witzig, aus dem Leben gegriffen und versprach wunderbar erfrischend-charmante Wohlfühlstunden. Und das Beste: die Protagonistin ist in etwa in meinem Alter.

Also griff ich beherzt zu und schmökerte mich innerhalb weniger Stunden – allerdings auf 3 Tage verteilt – durch das Buch.

Eines war es auf jeden Fall. Interessant und witzig. Nicht immer, nicht in jeder Facette des Buches, aber über weite Strecken hinweg konnte es mich abholen und begeistern.

Am Anfang war ich schlichtweg begeistert: Hausfrau wird von Ehemann betrogen, soll sich „nicht so haben“ und dreht – im positiven Sinne – komplett durch. Sie wagt einen Rundumschlag und eine Runderneuerung, stellt sich auf eigene Beine auch wenn es weh tut. Die finanzielle Sicherheit geht erstmal flöten, genau wie ihre vermeidlich beste Freundin.

Dann wird es mit der Aushilfspostbotin, der WG und der Pilgerreise abstrus und auch das problemlose Nachholen des Abschlusses, das Schreiben der Diplomarbeit etc. ging in meinen Augen viel zu glatt. Mal ganz ehrlich … das war dann ein wenig zu viel des guten, zu viel der „heilen Welt“ und alles wird gut.

Glaubhaft ist was Anderes. Aber habe ich wirklich einen glaubhaften Roman erwartet? Oder will ich doch lieber in einer Zeit, in der ich Ablenkung suche, nicht etwas lesen was mir gerade die Heile Welt vermittelt? Ein Gefühl des Wohlfühlens?

Das habe ich auf jeden Fall bekommen und auch wenn mir Elenor mit ihrer jammerhaften Art, ihrem Überschwang und ihren Stimmungsschwankungen ein wenig auf die Nerven ging – so gab es sie wo ganz anders: meine Lieblingsfigur. Das war eindeutig Zac. Er war mein Highlight im Buch.

Die Happy Ends auf ganzer Linie waren etwas „too much“, passten aber zur Grundstimmung des Buches und rundeten es daher gekonnt ab.

Für mich als kochende Leseratte wäre es natürlich sehr schön gewesen, gerade vom abendlichen Zitronenbuffet ein paar Rezepte zu bekommen, aber man kann nicht alles haben.

Alles in alles war es ein recht gutes Buch allerdings ohne nennenswerte Highlights. So bekommt es von mir gute 3 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Christine Ziegler
Titel: Sauer macht listig
Taschenbuch: 320 Seiten
ISBN: 978-3426525654
Herausgeber: Knaur TB (Juli 2020)

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*