Spiel ins Herz von Poppy J. Anderson

Auch dieser elfte Roman rund um die (fiktive) New Yorker Footballmannschaft hat mir wieder gut gefallen.

Dieses Mal findet ein weiterer der Stammspieler, den man schon von Beginn an kennt, seine Partnerin.

Zum Glück bekommt die Mannschaft in diesem Band Zuwachs, sonst würden der Autorin wohl langsam die Protagonisten ausgehen! 😉

Mir hat Eddies und Avas Geschichte großen Spaß gemacht. Bis auf Eddies vertrocknete Großeltern gab es diesmal auch keine verkorksten Familien, was ich immer wieder als eine erfrischende Abwechslung sehe. Ebenso erfrischend empfand ich, dass Ava keine schlanke Grazie ist und zwar durchaus gerne etwas weniger wiegen würde, aber letztlich eigentlich zufrieden mit ihrem Körper ist. Und Eddie findet den sowieso perfekt. Die Beiden sind einfach süß miteinander und so ist die Geschichte richtig etwas fürs Herz!

Einzig Avas Umgagn mit ihrem „Problem“ nervte mich doch ein wenig. Ich konnte ihre Angst absolut nachvollziehen, dennoch verhält sie sich absolut falsch. Zum Glück ist Eddie da aber auch noch da…

Überhaupt beschreibt „süß“ die Romane von Poppy J. Anderson am Besten. Sie sind zuckersüß und man kann ihnen einfach nicht widerstehen!

Mit einem Happen hat man sie dann auch schon verschlungen und wartet heißhungrig auf den nächsten Band.

Gehaltvolles hat man dann nicht zu sich genommen, aber den Moment kann man wirklich genießen! Hier wird das Rad nicht neu erfunden, dennoch macht es wieder einfach nur Spaß mitzuerleben wie ein weiterer Titan unter die Haube kommt.

Fazit: Süße Liebesgeschichte. Die Titans werden auch nach dem elften Band nicht langweilig.

Daten:
Autor: Poppy J. Anderson
Titel: Spiel ins Herz
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: CreateSpace (Oktober 2015)
ISBN: 978-1517692780

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*