Tag Archives: 2014

Türchen 22 – Basteltipp

Zwei Tage vor Heiligabend gibt es nun einen zweiten Basteltipp. Der Bascetta-Stern – an dem hab ich mir die Zähne ausgebissen bzw. fehlt mir die Geduld ganz einfach dazu. Andere haben da mehr Geduld – so die Leen – und hat für uns mal aufgeschrieben, wie es geht.

Türchen 20 – Plätzchen

Haselnuss – Knacker

Zutaten (für ca. 50 Stück

175 g Mehl, 1 Eigelb, 120 g Butter, 90 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 EL geriebene Haselnüsse, 200 g geschälte Haselnüsse, 1 Päckchen Vanilleglasur, ½ Päckchen Schokoladenglasur

Zubereitung:

Das Mehl sieben, eine Mulde hineindrücken. Das Eigelb hineingeben, Butterflöckchen daraufsetzen. Zucker und Vanillinzucker darüberstreuen und glatt verkneten. Den Teig in Folie gewickelt 1 Stunde kaltstellen. Den Teig mit geraspelten Nusskernen auf bemehlter Arbeitsfläche verkneten. Ausrollen, Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. In jedes Plätzchen 3 – 4 ganze Nüsse drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Die Glasuren nach Anweisungen zubereiten. Die Plätzchen mit Vanilleglasur überziehen, trocknen lassen. Die Schokoglasur in feinen Linien auf die Plätzchen spritzen.

Türchen 18 – Rezension

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu … und hinter dem 18. Türchen finden wir gemeinsam wieder eine Rezension aus der Feder von Karin. Sie nimmt uns – zusammen mit der Autorin Elke Bräunling – auf eine Weihnachtsreise mit.

Türchen 17 – Quiz

Heute verbirgt sich hinter dem Türchen ein Quiz. Ein Quiz, dass für Fans der Hexe Eli aus der Feder von Kristina Günak keine Hürde darstellen sollte 🙂 15 Fragen warten darauf, beantwortet zu werden. Unter allen, die die richtigen Lösungen per E-Mail an mich schicken, wird ein Exemplar des ersten Bandes (bestückt mit Lesezeichen und natürlich signiert) verlost.

Türchen 16 – Plätzchen

Snow Caps

Zutaten (für ca. 50 Stück):

200 g Zartbitterschokolade, 100 g Butter, 120 g Zucker, 2 Eier, 2 Eigelb, 200 g Dinkel-Vollkornmehl, 1 TL Backpulver, 2 TL Zimt, 200 g Puderzucker

Zubereitung:

Die Kuvertüre klein schneiden. Mit der Butter in eine Schale geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen. In eine Rührschüssel umfüllen und erkalten lassen. Zucker, Ei und Eigelb unterrühren. Anschließend Mehl, Backpulver und Zimt unterheben. Den Teig mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Ein Blech mit Backpapier auslegen. Puderzucker auf einen flachen Teller geben. Mit einem Teelöffel etwas Teig abstechen, zu Kugeln formen und im Puderzucker wälzen. Im Abstand von etwa 4 cm auf das Blech setzen.

Die Snowcaps im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180° C, Umluft: nicht geeignet) ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Türchen 13 – Plätzchen

Glanzstücke

Zutaten (für ca. 60 Stück):

1 Teebeutel MILFORD Sternenglanz-Tee, 5 g Pottasche, 200 g Honig, 200 g Zucker, 50 g Butter oder Margarine , 550 g Mehl, 1 EL Kakao, 1 Ei, 1 ½ EL Lebkuchengewürz, 1 EL Honig zum Bestreichen, 50 g gehäutete Mandelhälften

Türchen 11 – Weihnachtsmarkt

Was gehört zur Adventszeit auf jeden Fall mit dazu? Natürlich ein Bummel über einen Weihnachtsmarkt. Und da gibt es viele. Allein in Dresden, meiner Heimatstadt, fallen mir ohne Nachzudenken mindestens 5 ein. Aber um die soll es heute in unserem Tipp nicht gehen. Es geht um den Wenzelsmarkt, den uns die Dresdner Autorin Emilia Licht näher vorstellt.

Türchen 10 – Rezension

Und wieder ist Karin an der Reihe und hat einen weiteren weihnachtlichen Buchtipp für uns. Diesmal wieder eine weihnachtliche Kriminalgeschichte und wieder ein Kurzkrim.

Türchen 8 – ein Rezept

Das Rezept hinter dem 8. Türchen stammt aus Angermüllers 7. Fall „Geschmacksverwirrung“. Die köstlich schokoladige Torte schmeckt nicht erst zu Weihnachten, sondern auch schon im Advent.  Zur Verfügung gestellt wurde es von Ella Danz – der Autorin der kulinarischen Angermüller-Krimis

Türchen 5 – Rezept

Die sympathische Autorin Regina Gärtner verrät uns heute ein leckeres Rezept für Bratapfel